SV Südkirchen startet seine Pflichtspielsaison als krasser Außenseiter

Fußball-Kreispokal

Wenn der SV Südkirchen gegen den kommenden Pokalgegner TuS Altenberge auch in der Liga spielen wollte, müsste er drei Ligen aufsteigen. Trotzdem freut sich Trainer Jens Fritsche.

von Niklas Hons

Vinnum

, 02.08.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
SV Südkirchen startet seine Pflichtspielsaison als krasser Außenseiter

Marvin Dornhege fehlt dem SV Südkirchen am Wochenende. © Weitzel

Die Rollen sind klar verteilt: Der TuS Altenberge ist haushoher Favorit gegen den SV Südkirchen in der ersten Runde des Kreispokals am Sonntag (4. August, 15 Uhr, Friedhofsweg 1, Nordkirchen). Das sieht auch Südkirchens Trainer Jens Fritsche so. Er erwartet einen Gegner, der viel übers Tempo kommen wird und dazu noch sehr viel Spielstärke besitzt.

Einige Spieler fallen aus

Dabei muss Fritsche, zusammen mit Trainerkollege Stephan Kriesinger, allerdings auf einige Südkirchener verzichten: Christian Bauhaus und Marvin Dornhege sind angeschlagen und stehen am Sonntag wohl nicht zur Verfügung. Aktuell steckt Südkirchen noch mitten in der Vorbereitung.

Fritsche legt Wert auf die Fitness

Fritsche legt in dieser Phase besonders viel Wert auf die Fitness seiner Spieler. Aber auch spielerische Elemente lässt der Südkirchener Übungsleiter trainieren. Da ist das Spiel gegen Altenberge eine willkommene Praxisübung für die Liga, die in zwei Wochen startet.

„Ich glaube, das ist eine tolle Herausforderung für uns, zu Hause gegen so einen starken Gegner zu spielen“, so Fritsche. „Aus dem Spiel können wir viel mitnehmen und viel vom Gegner lernen.“

Lesen Sie jetzt