Sie schossen viele Tore, waren großer Rückhalt der Defensive oder zeigten sich besonders trickreich: Diese sieben Spieler haben es ins Allstar-Team der Stadtmeisterschaften 2019 geschafft.

Schwerte

, 07.01.2019 / Lesedauer: 2 min

Nach 29 Spielen an zwei Tagen in der Alfred-Berg-Sporthalle stand Holzpfosten Schwerte 05 am Sonntagabend als 33. Schwerter Hallenfußball-Stadtmeister fest. Logisch, dass auch die „Pfosten“ in unserem „Allstar-Team“ vertreten sind.

Wir haben sieben Spieler herausgepickt, die – nach der zugegeben subjektiven Meinung der Redaktion – den Titelkämpfen ihren Stempel aufgedrückt haben.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das ist das Allstar-Team der Hallenfußball-Stadtmeisterschaften in Schwerte 2019

Diese sieben Spieler haben den 33. Hallenfußball-Stadtmeisterschaften in Schwerte ihren Stempel aufgedrückt.
07.01.2019
/
Benjamin Krause: Der „Pink Panther“ wurde in seinem knallrosa Trikot zum großen Holzpfosten-Rückhalt und krönte sein starkes Turnier dann im Endspiel gegen den SC Berchum/Garenfeld sogar mit einem Treffer zum zwischenzeitlichen 6:0, als er seinen weit vor dem Tor stehenden Gegenüber Dominik Hollmann mit einem Distanzschuss überwand.© Bernd Paulitschke
Nils Klems: Dass der ehemalige Futsal-Nationalspieler am Sonntagabend zum besten Spieler des Turniers gekürt wurde, stieß auf keinerlei Widerspruch – zu stark war der Auftritt des 30-Jährigen, der die Holzpfosten zum Titel führte. Klems glänzte nicht nur als zehnfacher Torschütze, sondern war auch darüber hinaus der Kopf des Hallen-Stadtmeisters 2019.© Bernd Paulitschke
Alexander Rüster: Was der Kapitän des Vizemeisters SC Berchum/Garenfeld machte, war zwar nicht übermäßig spektakulär, hatte aber Hand und Fuß. Zudem schoss Rüster sein Team mit dem Halbfinal-Siegtreffer zum 2:1 gegen den ETuS/DJK Schwerte ins Endspiel, in dem der bis dahin souverän auftrumpfende SC dann von den Holzpfosten unsanft gebremst wurde.© Bernd Paulitschke
Florian Ruß: Flink, leichtfüßig, wendig – und auch noch torgefährlich: Linksfuß Ruß, mit sechs Toren auch der erfolgreichste Schütze der „Kleeblätter“ hatte einen großen Anteil daran, dass es der Geisecker SV bis ins Halbfinale schaffte. In diesem konnte Ruß gegen die holzpfosten dann keine Akzente mehr setzen – die „All-Star“-Nominierung hat er sich trotzdem verdient.© Bernd Paulitschke
Ismail Ayar: Ein neues Gesicht im Schwerter Fußball: Der flinke, technisch versierte Offensivspieler, der vom Bezirksliga-Konkurrenten Türkiyemspor Hagen den Weg zum ETuS/DJK Schwerte gefunden hat, legte ein überzeugendes Debüt hin. Wenn Ayar nach der Winterpause unter freiem Himmel so weiter macht, dürfte er die erhoffte Verstärkung für die „Östlichen“ werden.© Bernd Paulitschke
Thomas Koblitz: Natürlich gehört auch der beste Torschütze des Turniers in unsere All-Star-Auswahl. Elf Treffer hatte Koblitz am Ende auf seinem Konto – der Mann wusste am Samstag und Sonntag, wo das Tor steht. Damit ragte Koblitz aus einer insgesamt kompakten Berchum/Garenfelder Mannschaft heraus, die erst im Endspiel gestoppt wurde.© Bernd Paulitschke
Maik Tetzlaff: Allein schon wegen seines Dreierpacks im Spiel gegen den FC Schwerte, mit dem er einen 1:4-Rückstand zum 4:4 egalisierte und damit das Ticket fürs Achtelfinale buchte, hat Maik Tetzlaff vom TuS Wandhofen sich die Berufung ins „All-Star“-Team verdient. Tetzlaff steht stellvertretend für den Underdog, denn der C-Ligist präsentierte sich deutlich stärker als im Vorjahr.© Bernd Paulitschke

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt