Drei Spiele, drei Siege: Königsborn und Mühlhausen stehen ganz oben

Fußball

Die Splitter des dritten Spieltags: so lief es für die Konkurrenz des VfL Schwerte, ETuS/DJK Schwerte und Geisecker SV in der Bezirksliga 8.

Schwerte

, 21.09.2020, 20:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nico Sonnen (r.) bejubelt seinen Treffer zum 3:0 für Wethmar im Lokalduell gegen die zweite Mannschaft des Lüner SV.

Nico Sonnen (r.) bejubelt seinen Treffer zum 3:0 für Wethmar im Lokalduell gegen die zweite Mannschaft des Lüner SV. © David Döring

Der Aufsteiger Königsborner SV bleibt auch am dritten Spieltag der Bezirksliga 8 weiter in der Erfolgsspur. Mit 5:0 schickte der Spitzenreiter den BV Brambauer nach Hause.

Dabei ließ er in der ersten halben Stunde Chancen fast im Minutentakt aus. Innerhalb von neun Minuten stellte der KSV dann aber einen komfortablen 4:0-Pausenstand her. Nach dem Seitenwechsel ging er es gemächlicher an, was Trainer Andy Feiler gar nicht passte.

Jetzt lesen

Durch einen verwandelten Foulelfmeter in der Schlussminute gewann der SSV Mühlhausen bei der Zweitvertretung des ASC 09 Dortmund mit 3:2. Jona Deifuß hämmerte den Strafstoß in die Maschen. Er hatte auch schon das 1:0 besorgt. Zweimal konnte der ASC einen Rückstand egalisieren, auf den dritten konnte er nicht mehr antworten. „Wenn man alles aufrechnet, hätte Aplerbeck einen Punkt verdient gehabt“, so SSV-Co Hubert Tadday.

Der Holzwickeder SC 2 führte beim VfR Sölde bereits mit 2:0, brachte sich aber mit zwei Platzverweisen aus dem Rennen. So kam Sölde zwar noch zum Ausgleich, doch zu mehr reichte es nicht. „In der der ersten Halbzeit hatte meine Mannschaft die Schulnote sechs verdient. Zum Schluss sind wir in doppelter Überzahl einfach zu hektisch geworden“, meinte Söldes Coach Marco Nagel. „Wir haben uns in alles reingeschmissen, um den Punkt zu retten“, so HSC-Coach Marcel Greig.

Jetzt lesen

Sehr deutlich wurde es im Lüner Derby: Mit 6:0 fertigte Westfalia Wethmar die Reserve des Lüner SV ab und holte damit den ersten Saisonsieg. Der LSV hat dagegen drei Niederlagen mit 0:12-Toren auf dem Konto.

Nicht viel zu bestellen hatte Liga-Neuling TSC Kamen beim 0:3 gegen die DJK TuS Körne.

Keine Treffer gab es zwischen der SG Massen gegen den TuS Hannibal.

Jetzt lesen

Die Partien ohne Schwerter Beteiligung:

Königsborn SV - BV Brambauer 5:0 (4:0)

Tore: 1:0, 2:0 beide Junior Mushaba (30., 34.), 3:0 Val-Leander Wettklo (37.), 4:0 Leon Lukas (38.), 5:0 Marcel Kalwey (62.).

ASC Dortmund 2 - SSV Mühlhausen 2:3 (1:1)

Tore: 0:1 Jona Deifuss (23.), 1:1 Tim Schwarz (34.), 1:2 Christopher Simon (66.), 2:2 Patrick Wedemann (74., Foulelfmeter), 2:3 Jona Deifuss (90., Foulelfmeter).

Westf. Wethmar - Lüner SV 2 6:0 (3:0)

Tore: 1:0 Kai Schinck (23.), 2:0 Robin Möller (30.), 3:0 Nico Sonnen (34.), 4:0 Arne Wilberg (73.), 5:0 Dennis Wagner (85.), 6:0 Jonas Osterholz (90.+1).

VfR Sölde - Holzwickeder SC 2 2:2 (0:1)

Tore: 0:1, 0:2 beide Selim Mechken (42., 58.), 1:2 Kevin Kastner (67.), 2:2 Marvin Koschinski (71.).

Rot: Aaron Logah (HSC, 66., Notbremse).

Gelb-Rot: Mischa Mihajlovic (HSC, 82., Reklamieren).

TSC Kamen - DJK TuS Körne 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Christian Strelau (34, Foulelfmeter), 0:2 Yonas Hamdoun (42.), 0:3 Marc Müller (68.).

SG Massen - TuS Hannibal 0:0

Lesen Sie jetzt