Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erfolgsgeschichte: Zehn Jahre Holzpfosten Schwerte

Verein feiert Geburtstag

Nicht im Entferntesten hätten sie sich damals vorstellen können, wie sich der Verein im Laufe der Zeit entwickelt hat. Denn zehn Jahre, nachdem elf Gründungsmitglieder am 11. November 2005 den Klub Holzpfosten Schwerte 05 aus der Taufe gehoben haben, ist daraus heute ein Mehrspartenverein mit ziemlich genau 200 Mitgliedern geworden - alle Achtung!

SCHWERTE

, 11.11.2015 / Lesedauer: 3 min

Früher-Heute-Bild
Damals und heute: Im Juni 2006 präsentierten (v.li.) Uwe Lauschner, Nils Klems und Oliver Manz den Verein Holzpfosten Schwerte 05 erstmals der Öffentlichkeit. Aus dem damaligen Fußballklub hat sich heute ein Mehrspartenverein mit 200 Mitgliedern entwickelt, wie auch das aktuelle Foto mit dem Trio veranschaulicht. (Diese Verschiebe-Funktion kann nicht auf allen mobilen Endgeräten genutzt werden.) 

An der Spitze des Vereins steht heute Nils Klems (27), der damals im zarten Alter von 17 Jahren als 2. Vorsitzender zum Gründungsvorstand gehörte. Gemeinsam mit Oliver Manz, seinerzeit 1. Vorsitzender und heute der zweite Mann hinter Klems, und dem damaligen Geschäftsführer Uwe Lauschner präsentierte Klems im Juni 2006 den Verein erstmals der Öffentlichkeit. "Holzpfosten Schwerte 05, den Namen wird man sich merken müssen" schrieben wir damals - der Satz hat sich bewahrheitet.

Denn dass die "Pfosten" die Schwerter Sportszene bereichert haben, steht außer Frage. Los ging es damals mit einer Fußballmannschaft in der Kreisliga C. Heute spielt die erste Fußballmannschaft in der A-Liga, gibt es zwei weitere Fußballseniorenmannschaften sowie eine Basketball- und eine Badmintonmannschaft.

Und natürlich Futsal. Diese Variante des Hallenfußballs haben die Holzpfosten in dieser Stadt erst bekannt und populär gemacht - mittlerweile sogar mit einer Damenmannschaft. "Wir sind stolz auf das, was aus unserem Verein entstanden ist. Wir sind zwar größer geworden, aber ich denke, dass wir uns treu geblieben sind", sagt Nils Klems und nennt das Motto "Spaß am Sport" als Grundidee, die über allem steht. Zudem lege er großen Wert darauf, dass der Vereinsname immer mit einem fairen und sportlichen Auftreten in Verbindung gebracht wird, sagt Klems.

Dass der Klub so floriert, daran war in den Anfangszeiten nicht zu denken. Auch aufgrund des gewöhnungsbedürftigen Namens wurden die Holzpfosten hier und da belächelt und es gab durchaus Stimmen, die dem Verein keine allzu lange Lebensdauer prophezeiten. "Das erste Jahr war schwierig. Denn anfangs sind doch einige abgesprungen, weil sie dachten, das wird doch sowieso nix", erinnert sich Uwe Lauschner.

Doch schnell gewann der Verein an Anziehungskraft. Die Fußballer sorgten auf diversen Stadtmeisterschaften als Underdog für Furore, und spätestens mit der Erfolgsgeschichte der Futsaler, die in ihrer Sparte zu Deutschlands Besten gehören, belächelt niemand mehr die Holzpfosten Schwerte 05.

Auf stabilen Beinen

"Heute stehen wir auf stabilen Beinen", sagt Nils Klems und fügt hinzu, dass der aktuelle Status noch nicht das Ende der Fahnenstange sein muss. "Wir sind an einem Punkt, an dem wir sagen, dass noch mehr denkbar ist. Vor allem im Bereich Hallensport haben wir eine extrem große Nachfrage", verrät der Vereins-Chef - allerdings in dem Wissen, dass diese Nachfrage wegen ausgeschöpfter Hallenkapazitäten momentan nicht zu befriedigen ist.

Angesagt sind die "Pfosten" also nach wie vor - zur Freude von Nils Klems: "Es ist schon cool zu sehen, dass so viele Leute hinter uns stehen", sagt der Vereinsvorsitzende. Am deutlichsten zeigte sich das im Frühjahr dieses Jahres, als die Holzpfosten vor 2000 Zuschauern in Hagen das Endspiel um die Deutsche Futsal-Meisterschaft gegen Hamburg bestritten - es war das publikumsträchtigste Sportereignis der vergangenen Jahre mit Schwerter Beteiligung und der Höhepunkt in der zehnjährigen Vereinsgeschichte, die am Freitagabend gebührend gefeiert wird. Dann gibt es eine Geburtstags-Gala in der Rohrmeisterei.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt