Für die Herren 30 des TC Rot-Weiß war in Erwitte alles drin - bis zu einer Verletzung.

Tennis-Westfalenliga

Nach der 2:7-Niederlage droht den Rot-Weißen nun ein Saisonende, wie sie es sich ganz und gar nicht wünschen. Denn den Klassenerhalt haben sie nicht mehr in eigener Hand.

Schwerte

, 02.06.2019, 18:38 Uhr / Lesedauer: 2 min
Für die Herren 30 des TC Rot-Weiß war in Erwitte alles drin - bis zu einer Verletzung.

Moritz Pinner musste in Erwitte mit einer Oberschenkelverletzung aufgeben. © Bernd Paulitschke

Das ist bitter! Nach der 2:7-Niederlage im richtungsweisenden Spiel beim TV Erwitte stehen die Herren 30 des TC Rot-Weiß Schwerte vor dem Abstieg aus der Tennis-Westfalenliga.

Zwar können die Schwerter, die nun je zwei Saisonspiele gewonnen und verloren haben, ihre Bilanz mit einem Sieg im letzten Saisonspiel am 15. Juni gegen den TC Grün-Weiß Mesum noch in den positiven Bereich schrauben, doch wahrscheinlich wird es trotzdem nicht zum Klassenerhalt reichen. Denn wenn der letzte Spieltag wie erwartet läuft, entscheidet am Ende ein Dreier-Vergleich über den dritten Absteiger, bei dem die Rot-Weißen schlechte Karten hätten.

„Hätten nach den Einzeln auch führen können“

Solche Gedanken hätten sich die Schwerter im Falles eines Erfolges am Samstag nicht machen müssen. Aber dazu kam es nicht, „auch wenn wir nach den Einzeln durchaus hätten führen können“, wie Mannschaftskapitän Hendrik Neebe feststellte.

In der Realität aber gingen die Schwerter mit einem 2:4-Rückstand in die Doppel, denn im Einzel punkteten nur Oliver Manz und Sebastian Vollmers, jeweils in drei Sätzen. Benjamin Thiel (4:6 im dritten Satz) und Dennis Krüsmann, der Satzbälle hatte, mussten sich knapp geschlagen geben. Recht eindeutig verlor Stefan Plümer, sodass es Moritz Pinner war, der wenigstens noch für ein 3:3 hätte sorgen können. Doch Pinner verletzte sich gegen Ende des ersten Satzes – Muskelfaserriss im Oberschenkel. Damit fehlte den Rot-Weißen auch noch ein exzellenter Doppelspieler.

Drei Doppel-Niederlagen in je zwei Sätzen

Ohne Pinner gingen stattdessen alle drei Doppel in je zwei Sätzen verloren, sodass die Schwerter erneut mit 2:7 unterlagen – wie eine Woche zuvor beim Tabellenführer in Espelkamp. Dieser verlor übrigens am Samstag gegen Mesum und trat dabei mit einer deutlich schwächeren Besetzung als in den Spielen zuvor an – zum Leidwesen des TC Rot-Weiß Schwerte.


TV Erwitte - TC Rot-Weiß Schwerte 7:2

Schwerte: Oliver Manz 6:7, 6:0, 6:0; Sebastian Vollmers 4:6, 6:3, 6:3; Benjamin Thiel 7:6, 1:6, 4:6; Dennis Krüsmann 5:7, 6:7; Moritz Pinner 5:7, 0:1 Aufg.; Stefan Plümer 4:6, 1:6; Vollmers/Thiel 6:7, 2:6; Manz/Krüsmann 5:7, 2:6; Plümer/Hendrik Neebe 4:6, 1:6.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt