Holzener Offensivfußball wird mit einem Sprung in der Tabelle belohnt

hzFußball-Kreisliga A

Dass der Trainer des TuS Holzen-Sommerberg in der Innenverteidigung improvisieren musste, fiel gegen Oespel-Kley nicht ins Gewicht - im Gegenteil.

Holzen

, 11.10.2020, 20:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Duell zweier punktgleicher Teams konnte der TuS Holzen-Sommerberg den SuS Oespel-Kley am Sonntag sicher mit 5:2 bezwingen und auf den vierten Tabellenplatz der Kreisliga A1 Dortmund klettern.

„Wir haben in der ersten Halbzeit schönen Offensivfußball gezeigt“, berichtete Trainer Arne Werner. So konnte Holzen auch verdient mit 2:1 durch Treffer von Eric Raidt und Maximilian Ludas in die Pause gehen.

Jetzt lesen

Mit der Führung im Rücken konzentrierten sich die Gastgeber auf das Umschaltspiel und kamen auch zum Erfolg. Dustin Pfeiffer erzielte das vorentscheidende 3:1. „Wir haben noch ein Gegentor nach einer Standard bekommen, aber die Abwehr hat sonst nichts zugelassen“, war Werner besonders erfreut, da er in der Innenverteidigung improvisieren musste.

Florian Kaiser mit seinem zwölften Saisontor und Tim Trendelkamp machten den Deckel drauf. „Es war eine Teamleistung durch die Reihe“, lobte Werner.

TuS Holzen-Sommerberg - SuS Oespel-Kley 5:2 (2:1)


Holzen: Yannik Mintert, Joshua Wloch, Florian Klose (33. Daniel Hoffmann), Christopher Herwert, Tim Trendelkamp (90. Til Elspaß), Florian Kaiser, Sam Armandeh (80. Jerrit Michnik), Patrick Malek, Dustin Pfeiffer, Eric Raidt, Maximilian Ludas (72. Phil Freiwald). Tore: 1:0 Raidt (16.), 1:1 (27.), 2:1 Ludas (42.), 3:1 Pfeiffer (56.), 3:2 (68.), 4:2 Kaiser (74.), 5:2 Trendelkamp (90.).
Lesen Sie jetzt