Holzpfosten feiern überraschenden Gala-Abend

Futsal: Regionalliga

Die Holzpfosten Schwerte zeigten beim 7:3-Sieg in der Futsal-Liga West gegen den Wuppertaler SV am Samstag eine überzeugende Leistung. Und das, obwohl die Vorzeichen für das Spiel gegen den WSV eigentlich alles andere als gut waren.

SCHWERTE

, 15.10.2017 / Lesedauer: 3 min
Holzpfosten feiern überraschenden Gala-Abend

Nils Klems (re.) hatte gut Lachen. Während er Torschütze Dennis Pahl gratulierte, war der Wuppertaler SV bedient.

Futsal, Regionalliga Holzpfosten Schwerte - Wuppertaler SV 7:3 (5:1)

Alle Achtung, das konnte man nicht unbedingt erwarten. Die Vorzeichen waren eigentlich alles andere als gut: 3:11-Klatsche in Sennestadt, die zweite Niederlage in Folge und mit Seleznov, Kliegel sowie Kapitän Oldenburg gleich drei Leistungsträger gesperrt – ein schwerer Rucksack. Und dann zeigten die „Pfosten“ so einen Gala-Auftritt, sprühten von Beginn an vor Spielfreude und legten sich den punktgleichen Aufsteiger in deren Hälfte zurecht. Dennis Pahl erzielte schon in der ersten Minute mit einem trockenen Schuss in den Knick das 1:0.

Selbst als Wuppertal mit dem ersten richtigen Angriff plötzlich egalisierten konnte (4.), folgte prompt die Antwort der Schwerter: Patrick Kulinski auf Lukas Beßlich  – 2:1. Und es lief wie am Schnürchen für die Holzpfosten in der Alfred-Berg-Sporthalle. Dennis Pahl legte jeweils für Marc Nebgen (7.) und Alexander Bahr (11.) auf – die hochverdiente 4:1-Führung.

Unmittelbar vor der Halbzeit wurde es noch hektisch: WSV-Akteur Dennis Arndt sah nach einem Foul von hinten Rot. 11,3 Sekunden zeigte die Uhr noch. Reichlich Zeit für Alexander Bahr, der mit der Sirene in den Winkel fackelte – 5:1.

Auch nach der Pause waren die Schwerter wieder schnell wieder auf Betriebstemperatur. Marc Nebgen stellte auf 6:1 (22.) und als Cendrim Jashari nach Doppelpass mit Nebgen das 7:1 (26.) erzielte, war die Partie endgültig gelaufen. Nun konnten es sich die Schwerter sogar erlauben, der zweiten Garde Spielpraxis zu geben.

So feierte Malte Hegemann in Tor sein Debüt und konnte sogar einen Zehnmeter parieren (38.). Zwar mussten die „Pfosten“ nach Unkonzentriertheiten zwischenzeitlich noch zwei Gegentreffer hinnehmen, doch in Gefahr geriet nie in Gefahr – es war eindeutig der Abend der Holzpfosten Futsaler.

Team und Tore Schwerte: David Graudejus, Malte Hegemann - Marc Nebgen, Cendrim Jashari, Nils Klems, Dennis Pahl, Lukas Beßlich, Alexander Bahr, Martin Baumdick, Patrick Kulinski, Bastian Bolst, Lukas Hegemann.Tore: 1:0 Pahl (1.), 1:1 (4.), 2:1 Beßlich (5.), 3:1 Nebgen (7.), 4:1, 5:1 beide Bahr (11., 20.), 6:1 Nebgen (22.), 7:1 Jashari (26.), 7:2 (35.), 7:3 (36.).

Trainerstimme Stephan Kleine: „Wir haben heute Spielfreude gezeigt und waren sofort im Spiel. Es waren schöne Passkombinationen dabei. Uns fehlten ja einige Leute, aber unser Kader ist breit. Diejenigen Spieler, die sonst nicht soviel im Einsatz sind, haben gezeigt, dass man sich auf sie verlassen kann. Am Ende konnten wir nochmal durchwechseln.“

Lesen Sie jetzt