Neuzugang Nummer sieben: SC Berchum/Garenfeld holt einen Stürmer vom Ligakonkurrenten

hzFußball-Bezirksliga

Der Kader des SC Berchum/Garenfeld für die nächste Saison nimmt immer deutlichere Konturen an. Nun sind es schon sieben Neuzugänge.

Schwerte

, 09.03.2020, 18:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SC Berchum/Garenfeld, aktueller Tabellenzweiter der Fußball-Bezirksliga, vermeldet seinen siebten Neuzugang für die nächste Saison: Vom Liga-Konkurrenten ASSV Letmathe kommt der 22-jährige Offensivspieler Gazmen Sala, der in der laufenden Saison schon 13 Tore für Letmathe geschossen hat.

Jetzt lesen

Sala spielte in seiner Jugendzeit höherklassig: für den TSC Eintracht Dortmund (C-Jugend-Regionalliga), FC Iserlohn (B- und A-Jugend- Westfalenliga) und Borussia Drösche (A-Jugend und 1. Mannschaft), ehe er 2017 zum ASSV Letmathe wechselte.

Flexibel, schnell und technisch stark

SC-Trainer Fabian Kampmann hält offenbar große Stücke auf den Neuzugang. Er sagt: „Mit Gazzi haben wir einen flexiblen, schnellen und technisch starken Stürmer gewinnen können. Er wird unsere Offensive definitiv bereichern.“

Jetzt lesen

Schon vor Salas Verpflichtung hat sich angedeutet, dass der Berchum/Garenfelder Kader für die nächste Saison noch ein gutes Stück breiter aufgestellt sein wird als der jetzige. Denn auf der einen Seite hat ein Großteil des aktuellen Teams seine Zusage für die nächste Saison gegeben, und auf der anderen Seite hatten die SC-Verantwortlichen vor Sala schon sechs andere Zugänge vermeldet.

Jetzt lesen

Torwart Leuchtmann und fünf weitere Feldspieler

Es sind Torwart Lukas Leuchtmann (Rückkehrer aus der A-Jugend des Kirchhörder SC) sowie die Feldspieler Eroll Bojku (SF Sümmern), Maximilian Gertig (ebenfalls A-Jugend des Kirchhörder SC), Jaime Labinski (A-Junioren des SSV Hagen), Dustin Röhrig (SG Vorhalle 09) und Eugen Melikhov (FC Iserlohn).

Von Spielern, die den SC zum Saisonende verlassen, ist noch nichts bekannt.

Lesen Sie jetzt