Online-Einheiten als Trainingsalltag - ein Schwerter Verein ist da ganz weit vorne

Breitensport

Videokonferenzen sind gerade in diesen Corona-Zeiten aus unserem Leben kaum noch wegzudenken. Für einen der mitgliederstärksten Vereine der Stadt gilt dies in besonderem Maße.

Schwerte

, 18.02.2021, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Notebook ist bei einem Schwerter Sportverein ein fester Bestandteil des online-Trainings.

Das Notebook ist bei einem Schwerter Sportverein ein fester Bestandteil des online-Trainings. © picture alliance/dpa

Homeoffice, Homeschooling, Musikschule, virtuelle Kindergartenangebote und mehr - Videokonferenzen bestimmen in Corona-Zeiten unseren Alltag. Da macht der Vereinssport keine Ausnahme.

Jetzt lesen

Ein exzessiver Nutzer von Videokonferenzen ist der TV Jahn Rot Weiß Schwerte. Bereits zu Beginn der Pandemie verlagerte Vereinsvorsitzender Mischa Quass alle vereinsrelevanten Termine in die virtuelle Welt. „Als Verein müssen wir ganz viele Themen Woche für Woche je nach Situation neu bewerten und reagieren. Wir sind in so vielen Sportstätten und Bereichen aktiv, dass immer irgendwo Gesprächs- und Handlungsbedarf besteht. Die Videoplattform hat von Beginn an perfekt funktioniert und hat sich fest in die Arbeitsweisen integriert“, sagt der Vorsitzende des Breitensportvereins mit rund 600 Mitgliedern.

Selbstorganisierte Trainingseinheiten

Beim TV Jahn ist es aber nicht bei organisatorischen Themen geblieben. Bereits im April vergangenen Jahres fanden die ersten selbstorganisierten online-Trainingseinheiten statt. Die Gruppen der Übungsleiterinnen Fine Bosqui und Dini Wecke haben dabei eine Vorreiterrolle eingenommen. Es folgten diverse Handballgruppen und auch viele prototypische Einheiten zur Findung neuer Modelle.

Vereinsvorsitzender Mischa Quass begutachtet die provisorische Videolösung des TV Jahn Rot-Weiß Schwerte im Jugendraum der FBG-Sporthalle, die schon bald einer professionellen Installation weichen soll.

Vereinsvorsitzender Mischa Quass begutachtet die provisorische Videolösung des TV Jahn Rot-Weiß Schwerte im Jugendraum der FBG-Sporthalle, die schon bald einer professionellen Installation weichen soll. © TV Jahn Rot-Weiß Schwerte

Mit Beginn des Jahres 2021 ist der TV Jahn Rot-Weiß Schwerte neue Wege gegangen und bietet nun eine erste Trainingsreihe an, die gegen eine kleine Teilnahmegebühr ab sofort auch von Gästen und Freunden des Vereins genutzt werden kann.

Jetzt lesen

Die Serie beinhaltet montags Wirbelsäulengymnasitk (17.45-18.45) und Damengymnastik (19.00-20.00), dienstags Tabata (19.00-20.00), mittwochs Frauenfitness (20.00-21.00), donnerstags Wirbelsäulengymnastik (18.00-19.00) und freitags „Lungensport“ (15.00-16.00). Die Anmeldung erfolgt direkt über die jeweiligen Übungsleitern. Einen Flyer mit allen Kontaktdaten findet sich auf der Internetseite des Vereins. Einmal angemeldet, bekommt man für 5 Euro pro Kurs (Vereinsmitglieder kostenlos) den Zugang, um mit einfachsten Mitteln von jedem beliebigen Ort aus teilzunehmen.

Ballett-Übungen im online-Format

Ergänzend zu dieser Reihe an offenen Angeboten, laufen die Ballettübungen bereits seit Dezember letzten Jahres in einem Online-Format. Freitags für die Kinder zwischen 4 und 8 von 16 bis 17 Uhr, die Altersgruppe 9-13 zwischen 17 und 18 Uhr, sowie ältere Teilnehmer ab 18 Uhr auf Anfrage bzw. Abstimmung mit der Übungsleiterin Ilva Stumbina-Köhne (Whatsapp unter 0170-4 97 89 19).

Dieses Angebot soll weiter ausgebaut werden, berichtet Mischa Quass. „Wir sind damit auf so viel positive Resonanz gestoßen, das ist einfach super. Zudem hat sich herausgestellt, dass viele unserer Mitglieder und Freunde des Vereins sogar Ideen und Lust darauf haben, selbst vor die Kamera zu treten und Programme anzubieten“, sagt der Vorsitzende und ermuntert die Mitglieder dazu, dies auch weiterhin zu tun. Online-Trainingsinhalte sind eben mehr denn je ein fester Bestandteil des Alltags in einem Sportverein.

Lesen Sie jetzt