Steigerung reicht Holzpfosten Schwerte nur zum Unentschieden

Futsalliga West

Mit dem 3:3-Remis gegen den Wuppertaler SV haben die „Pfosten“ am Samstagabend die ersten Punkte der Rückrunde abgegeben.

Schwerte

, 10.02.2019 / Lesedauer: 3 min
Steigerung reicht Holzpfosten Schwerte nur zum Unentschieden

Nikola Pinjusic (li.) traf für die Holzpfosten Schwerte gegen den Wuppertaler SV zum zwischenzeitlichen 2:2. © Manuela Schwerte

Der Wuppertaler SV gehört nicht gerade zu den Lieblingsgegnern der Holzpfosten in der Futsalliga West. Am Samstagabend mussten die Schwerter mit einem 3:3 in der Alfred-Berg-Sporthalle die ersten Punktverluste der Rückrunde hinnehmen, bleiben aber auf dem dritten Tabellenplatz.

Das Hinspiel war sogar mit 1:2 verloren gegangen. Und 1:2 stand es auch diesmal – allerdings zur Halbzeit. Und dies durchaus verdient, denn es lief im ersten Abschnitt nicht viel zusammen. Mitte der Halbzeit ging der Tabellensechste in Führung (8.) und erhöhte drei Minuten später. Nach einem Einkick zappelte der Ball zwei Berührungen später im Schwerter Netz. Torwart Benjamin Krause konnte anschließend noch so eben das 0:3 verhindern.

Florian Kliegel kann verkürzen

Erst in der Schlussphase kamen die „Pfosten“ nochmal. Lukas Beßlich scheiterte noch am Aluminium (15.), aber Florian Kliegel konnte nach Vorlage von Dennis Pahl verkürzen.

Nach der Halbzeit sahen die Anhänger dann aber eine andere Schwerter Mannschaft, die nun zielstrebiger nach vorne spielte und den Gegner über weite Strecken in die Defensive zwang. Der Ausgleich sollte auch nicht lange auf sich warten lassen. Einen Freistoß von Dennis Pahl drosch Nikola Pinjusic direkt in den Winkel (22.).

Ein paar Zentimeter fehlten

Doch trotz der nun überlegen geführten Partie wollte der Führungstreffer einfach nicht fallen. Chancen genug waren da, aber immer fehlten ein paar Zentimeter, wie beim Lattenschuss von Pinjusic.

Die letzten drei Minuten wurden dramatisch. Zunächst musste Krause in höchster Not retten, als sich zuvor zwei Schwerter gegenseitig über den Haufen gelaufen hatten. Eine Minute später war es doch passiert: Wuppertal traf zum 3:2 – 2:10 Minuten waren noch zu spielen. Die Schwerter versuchten es nun mit „Flying Goalie“ und kamen durch Florian Kliegel 21 Sekunden später auch zum 3:3. Die „Pfosten“ gingen weiter Risiko und spielten auf Sieg, doch ein weiteres Tor sollte nicht gelingen.


Holzpfosten Schwerte - Wuppertaler SV 3:3 (1:2)

Schwerte: Benjamin Krause, Dennis Lacic - Alexander Peters, Florian Kliegel, Marc Nebgen, Adjany Ibeme, Nils Klems, Dennis Pahl, Nikola Pinjusic, Phillip Oldenburg, Lukas Beßlich, Christopher Rous.

Tore: 0:1 (8.), 0:2 (11.), 1:2 Kliegel (17.), 2:2 Pinjusic (22.), 2:3 (38.), 3:3 Kliegel (39.).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt