Torfabrik des SC Berchum/Garenfeld nimmt in Kalthof nach der Halbzeit den Betrieb auf

hzFußball-Bezirksliga

Die erste Hälfte des Nachholspiels der Fußball-Bezirksliga zwischen dem SSV Kalthof und dem SC Berchum/Garenfeld verlief am Donnerstagabend torlos. Aber dann drehte Berchum/Garenfeld auf.

Schwerte

, 05.03.2020, 22:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit einem 3:0-Sieg im Nachholspiel beim SSV Kalthof hat der SC Berchum/Garenfeld den zweiten Platz der Bezirksliga-Tabelle zurückerobert.

Im strömenden Regen kam das Spiel in der ersten Hälfte nicht so richtig ins Laufen. Nur eine Chance war auf Seiten des Sportclubs zu sehen. Doch Justin Amstutz scheiterte in der 15. Minute nach einem Huber-Freistoß. Kalthof war dagegen gar nicht vor dem Tor von SC-Keeper Dominik Hollmann zu sehen.

Torjäger Külpmann köpft zur Führung ein

Nach der Pause passierte zunächst in der ersten Viertelstunde auch nicht viel. Doch nach einer schönen Flanke von Rafael Agacinski köpfte Torjäger Nicolas Külpmann dann den Ball ins Kalthofer Tor.

Von nun an lief das Spiel der Kampmann-Elf deutlich besser. Agacinski traf nur sechs Minuten nach dem Führungstreffer zum 2:0, als er den Ball aus 20 Metern über SSV-Keeper Mike Lenzen hinweg ins lange Eck schoss.

Ljaljic mit seinem ersten Pflichtspieltreffer

Für die endgültige Entscheidung sorgte der schon nach einer guten halben Stunde eingewechselte Imad Ljaljic, der in der 82. Minute von der Strafraumkante seinen ersten Pflichtspieltreffer für die Berchum/Garenfelder erzielte.

Jetzt lesen

Mit diesem Auswärtssieg beim Tabellenfünften zog die Kampmann-Elf am Geisecker SV vorbei und ist wieder erster Verfolger des Spitzenreiters Rot-Weiß Lüddenscheid.

Lesen Sie jetzt