Trainerpremieren im Dreierpack: Dieses Trio steht erstmals an der Linie des neuen Klubs.

Fußball-Testspiele

Auch im Vorfeld der Fußballsaison 2019/20 wird das Rad nicht neu erfunden. So hat bei den meisten Teams die bei den Spielern nicht allzu beliebte Phase der Saisonvorbereitung begonnen.

Schwerte

, 05.07.2019, 17:53 Uhr / Lesedauer: 2 min
Trainerpremieren im Dreierpack: Dieses Trio steht erstmals an der Linie des neuen Klubs.

Der Ball rollt wieder. Am Wochenende nimmt das Testspiel-Programm der heimischen Amateurfußballer langsam Fahrt auf. Fünf Wochen sind es noch bis zum ersten Meisterschaftsspieltag der Saison 2019/20. © Bernd Paulitschke

Dabei stehen am Wochenende eine reihe von Testspielen auf dem Programm.

Von den Bezirksligisten aus dem Bereich des Schwerter Stadtsportverbands kickt nur der ETuS/DJK Schwerte am Wochenende noch nicht. Stattdessen werden die „Östlichen“ beim Crosstrail in Bochum auf einer Hindernissportanlage ins Schwitzen kommen.

Dagegen lassen der VfL Schwerte, der Geisecker SV, der SC Berchum/Berchum/Garenfeld und der SC Hennen am Sonntag den Ball rollen. Auch das heimische Duo, das in der Dortmunder Kreisliga A um Punkte spielt, im Testspieleinsatz.

Im Einzelnen:

Der VfL Schwerte erwartet am Sonntag um 15 Uhr auf dem Schützenhof an der Schützenstraße den klassentieferen SV Westfalia Huckarde – die Premiere für Dominik Buchwald als VfL-Trainer.

Nach dem Spiel am Freitagabend gegen Husen-Kurl hat der Geisecker SV am Sonntag erneut Heimrecht gegen einen A-Ligisten. Anstoß für die „Kleeblätter“ gegen den TuS Volmarstein ist um 15 Uhr in der KS-Logistic-Sportanlage am Buschkampweg.

Gleich in die Vollen ist Dieter-Iske-Nachfolger Fabian Kampmann beim SC Berchum/Garenfeld mit seinem neuen Team gegangen. Eingebettet in das Intensiv-Wochenende mit Trainingseinheiten am Freitag, Samstag und Sonntag ist ein Testspiel am Sonntag um 11 Uhr im Garenfelder Waldstadion, Neuer Mühlenweg, 58099 Hagen, gegen den A-Ligisten TSC Eintracht Dortmund. Auch für Kampmann ist es die Trainerpremiere an der Seitenlinie seines neuen Klubs.

Auch der SC Hennen ist am Sonntag im Testspieleinsatz. Der eigentlich geplante Gegner, die zweite Mannschaft des Kirchhörder SC, sagte am Freitagmittag zwar ab, doch die „Zebra“-Verantwortlichen bemühten sich erfolgreich um kurzfristigen Ersatz. Die Hennener spielen nun gegen die zweite Mannschaft des TuS Germania Lohauserholz-Daberg (Kreisliga A). Auch im Naturstadion gibt es eine Trainerpremiere, denn auf Hennener Seite ist es das erste Spiel unter der Regie des neuen Coaches Holger Stemmann.

Mit einem gleichklassigen Gegner misst sich der ambitionierte A-Ligist VfB Westhofen am Sonntag. Um 15 Uhr sind die Westhofener beim Bezirksliga-Absteiger Rot-Weiß Unna zu Gast (Sportplatz Am Südfriedhof, 59423 Unna).

Nach dem gelungenen 4:1-Auftakt beim BSV Fortuna Dortmund am Donnerstagabend erwartet A-Ligist TuS Holzen-Sommerberg am Samstag um 15 Uhr die SpVg Berghofen im Holzener Eintrachtstadion, Heinrich-Pieper-Straße..

Lesen Sie jetzt