Wenn die Holzpfosten zum Tabellenführer reisen, steht ein Abschied an

hzFutsal-Regionalliga

Im Vorjahr konnten die Holzpfosten Schwerte gegen die Panthers aus Köln zweimal punkten. Die Partie beim verlustpunktfreien Tabellenführer steht ganz im Zeichen einer Spieler-Verabschiedung.

Schwerte

, 14.11.2019, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Futsalfest wird die Partie der Holzpfosten Schwerte beim Tabellenführer der Regionalliga West am Samstag wohl auf jeden Fall. Ein Abschied steht an.

Futsal Panthers Köln - Holzpfosten Schwerte (Samstag, 20 Uhr, Everhardhalle, Everhardstraße 64, 50823 Köln)

„Es ist wahrscheinlich das schwierigste Auswärtsspiel der Saison“, meint HP-Teammanager Hendrik Ziser vor der Begegnung bei den Dom-städtern. Die mit Nationalspielern gespickten Gastgeber konnten bisher alle sieben Partien gewinnen.

Zudem erwarten die „Pfosten“ eine emotionale Stimmung, denn die Kölner verabschieden den Kapitän der Nationalmannschaft, Timo Heinze. Heinze wird am Ende des Jahres seine Karriere aus beruflichen Gründen beenden und am Samstag sein letztes Heimspiel bestreiten. „Das wird wohl so ähnlich wie beim Abschied von Nils Klems ablaufen“, vermutet Ziser. Die Schwerter hatte ihren „Mister Futsal“ am Ende der abgelaufenen Spielzeit einen gebührenden Abschied bereitet.

Wie man gegen Köln punktet, haben die Schwerter aber in der Vorsaison bewiesen, als sie am Rhein 3:3 und in der heimischen Halle ein 0:0 erspielten. Zudem müssen die Holpfosten neben den langzeitverletzten diesmal nur auf Patrick Kulinski (Urlaub) verzichten.

CF Deportivo Unna - Holzpfosten Schwerte 2 (Samstag, 13 Uhr, Ernst-Barlach-Gymnasium, Seminarstraße 4, 59423 Unna)

Die Zweitvertretung der Holzpfosten konnte zuletzt gegen Futsal 61 Lüdenscheid (5:5) ihren vierten Punkt im vierten Spiel einfahren. Unna hat auch vier Zähler auf dem Konto, aber aus nur zwei Spielen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt