Borks Frauen zeigen ihre beste Saisonleistung

Fußball: Bezirksliga

Die Fußballerinnen des PSV Bork jubeln über den dritten Saisonsieg. Das 3:1 gegen den FC Marbeck bezeichnete PSV-Coach Markus Kuhn sogar als die „beste Saisonleistung“.

Bork

, 14.10.2019, 07:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Borks Frauen zeigen ihre beste Saisonleistung

Pia Schürmann (r.) traf den Pfosten nach fünf Minuten. © Patrick Fleckmann


Frauen, Bezirksliga 5
PSV Bork - FC Marbeck 3:1 (1:1)

Markus Kuhn grübelte nach etwas mehr als einer halben Stunde. Pia Schürmann hatte nach fünf Minuten die erste dicke Chance vergeben, als sie nur den Pfosten traf. Und als die Gäste an der Waltroper Straße in Bork einen weiteren Ball noch gerade so von der Linie kratzten, befürchtete Kuhn schon, dass sich das rächen könnte. „Das ist immer so im Fußball. Ich hatte gerade gedacht, dass das auch in die Hose gehen könnte und hatte den Gedanken noch nicht zu Ende gedacht, da stand es 0:1“, erzählte Kuhn. Joline Frohne profitierte von einem Abspielfehler nach 35 Minuten.

Dann habe seine Borker Mannschaft aber Charakter gezeigt und den Rückstand gedreht. Malina Hermes, Neuzugang aus Niederaden, erzielte keine sechs Minuten später den Ausgleich (41.) und bereitete nach einer Stunde den Treffer von Aliecia Kemmler vor. Hinten habe Dorentina Malushaj Marbecks Top-Stürmerin „bärenstark“ (O-Ton Kuhn) aus dem Spiel genommen.

Die eingewechselte Franziska Baumjohann traf 20 Minuten vor dem Abpfiff zum 3:1-Endstand. „Das war schon die beste Saisonleistung und völlig verdient. Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft“, so Kuhn. Er sprach von einem großen Chancenplus.

Lesen Sie jetzt