Boxteam baut - Pinsel- statt Fäusteschwingen

SELM Das K1-Boxteam schwingt statt der Fäuste derzeit Pinsel und Farbrolle. Die neue Halle am Kottendiek 11 steht kurz vor der Fertigstellung. Der Bezug ist für Mitte Februar geplant. Und die neuen Möglichkeiten sind deutlich verbessert.

von Ruhr Nachrichten

, 04.02.2008, 17:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das war Anfang Dezember: Ralph Breitmoser, Ingo Milas, Marc Webster und Wolfgang Schlinke (v.l.) in der Halle am Kottendieck, wo das neue Trainingszentrum des K1-Boxteams entsteht.

Das war Anfang Dezember: Ralph Breitmoser, Ingo Milas, Marc Webster und Wolfgang Schlinke (v.l.) in der Halle am Kottendieck, wo das neue Trainingszentrum des K1-Boxteams entsteht.

Hier können die Athleten schon im Training einen ersten Eindruck über die Atmosphäre im Wettkampf gewinnen. Das Angebot soll sich erweitern. Mit Eröffnung der neuen Halle wird montags und mittwochs ab 19.30 Uhr Fitnessboxen angeboten. Das Angebot richtet sich an alle, die die Vorzüge des Boxtrainings für ihr Training nutzen jedoch keine Wettkämpfe bestreiten möchten.

Hier können die Athleten schon im Training einen ersten Eindruck über die Atmosphäre im Wettkampf gewinnen. Das Angebot soll sich erweitern. Mit Eröffnung der neuen Halle wird montags und mittwochs ab 19.30 Uhr Fitnessboxen angeboten. Das Angebot richtet sich an alle, die die Vorzüge des Boxtrainings für ihr Training nutzen jedoch keine Wettkämpfe bestreiten möchten.

 

Infos hierzu, dem Umzug und der neuen Halle gibt es bei Trainer und Geschäftsführer Ingo Milas unter Tel. 0172 / 2953420.

Lesen Sie jetzt