FC Nordkirchen schielt auf Platz sechs

Frauenbasketball: Bezirksliga

Die Damen des FC Nordkirchen führen als Siebter die untere Tabellenhälfte der Basketball-Bezirksliga an. Das Thema Abstiegskampf ist weitgehend erledigt. Jetzt schaut Nordkirchen um Trainer Frank Benting nach oben auf Platz sechs - und möchte mit einem Sieg den Abstand dorthin verkürzen.

NORDKIRCHEN

, 21.01.2016, 16:51 Uhr / Lesedauer: 2 min
Daniela Klodt (l.) machte eine starke Partie. Die Nordkirchenerin kam im Spiel gegen Rhade auf 34 Punkte.

Daniela Klodt (l.) machte eine starke Partie. Die Nordkirchenerin kam im Spiel gegen Rhade auf 34 Punkte.

Basketball-Bezirksliga 7 SV Rhade - FC Nordkirchen Sonntag, 17.30 Uhr (Turnhalle der Urbanus-Schule, Erlerstraße 32, Dorsten)

Die Ausgangslage: Rhade ist Tabellensechster - es treffen also zwei direkte Tabellennachbarn aufeinander. Vier Punkte hat Rhade derzeit Vorsprung. "Wenn wir noch einmal klettern wollen, dann sollten wir gegen Rhade gewinnen, um auf zwei Punkte zu verkürzen", sagt auch Trainer Frank Benting.

Der Gegner: Rhade liegt in Dorsten und ist ein recht kleiner Verein mit nur drei Mannschaften (Männer, Damen, U14 weiblich) - an die Aufeinandertreffen mit Nordkirchen erinnert sich Frank Benting aber nur ungern zurück. "Das waren schon immer knappe Spiele", sagt Benting, "und meist gingen sie für uns zu Ungunsten aus." Nordkirchens Coach hebt die Fünf des Gegners als technisch stark und schnell hervor. Und zwei Flügelspielerinnen des SV Rhade machten Nordkirchen immer wieder Probleme. "Wenn du die eine kontrollierst, dann spielt die andere groß auf. Wir müssen konzentriert zu Werke gehen und unsere Chancen nutzen", analysiert Benting, strahlt aber Optimismus aus.

Der Trend: Nordkirchen ist mit zwei Siegen gut ins neue Jahr gestartet. Gegen den Tabellenvorletzten BG Dorsten II und den Drittletzten TV Emsdetten III gab es zwei letztlich ungefährdete Siege für die FC-Basketballerinnen. Rhade verbuchte an zwei Spieltagen einen Sieg - und diesen gegen das Schlusslicht aus Bocholt mit 75:20, zugleich der höchste Saisonsieg. Damit folgte Rhade dem Trend der vergangenen Wochen, in denen sich Siege und Niederlagen fast kontinuierlich abwechselten.

Die Statistik: Die Bilanz spricht leicht für die Gastgeberinnen. Aus sieben Heimspielen fielen vier Siege ab. Nordkirchen hingegen hat auswärts erst zwei seiner sechs Spiele für sich entschieden. Ein Hoffnungsschimmer: Das Hinspiel (57:48) gewann Nordkirchen. "Da ging einfach alles", sagt Benting. Besonders Centerspielerin Daniela Klodt drehte auf und war mit 34 Punkten Topspielerin. "Wenn es wieder über unsere Centerspielerinnen geht, habe ich nichts dagegen", so Benting. Spätestens seit ihrer Gala beim Hinspiel dürfte Rhade sie aber im Auge haben.

Das Personal: Bislang ist Lena Zumholz das einzige Fragezeichen bei den Nordkirchener Basketballerinnen. Gut möglich, dass sie am Sonntag beruflich verhindert ist.

Lesen Sie jetzt