FC Nordkirchen will mit Neuen zurück zum Spaß

Basketball

Die Sommerpause ist vorbei. Am Samstag, 17. September, starten die Bezirksliga-Basketballerinnen des FC Nordkirchen in die neue Spielzeit. Die Nordkirchenerinnen um Trainer Frank Benting haben ein Auswärtsspiel bei GV Waltrop vor der Brust. Wir haben gemeinsam mit Benting die wichtigsten Fragen zum Saisonstart geklärt.

NORDKIRCHEN

, 14.09.2016, 17:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wollen wieder Spaß haben: Die Nordkirchener Basketball-Damen (v.l.) Pauline Ringelkamp, Carola Pentrup, Julia Gallenkämper, Fee Breuing, Rike Breuing, Laura Wüllhorst, Frederike Bauland, Yana Kampert, Laura Oechtering, Trainer Frank Benting und Antonia Bradt.

Wollen wieder Spaß haben: Die Nordkirchener Basketball-Damen (v.l.) Pauline Ringelkamp, Carola Pentrup, Julia Gallenkämper, Fee Breuing, Rike Breuing, Laura Wüllhorst, Frederike Bauland, Yana Kampert, Laura Oechtering, Trainer Frank Benting und Antonia Bradt.

Wie lief die Vorbereitung beim FC Nordkirchen?

Ganz solide. Nach dem Ende der Vorsaison im April gönnte Frank Benting seinem Team eine vierwöchige Pause. „Damit jeder mal den Kopf freibekommt“, sagt Benting. Danach trainierten die Nordkirchener bis zu den Sommerferien zwei Mal pro Woche in der Halle. In den Ferien standen zehn Fitnesseinheiten auf dem Programm. „Die Mädels haben sich stetig verbessert.“

Was hat sich beim Personal des FC Nordkirchen getan. Wer ist gekommen, wer gegangen?

Der neue Kader umfasst 16 Spielerinnen. Nur Carolin Heitkamp hat aus beruflichen Gründen aufgehört. Mareen Lange fehlt aufgrund ihres Australien-Aufenthalts noch bis Februar 2017. Neu im Team sind Frederike Bauland (Flügel), Laura Jakob (Flügel/Aufbau), Yana Kampert (Center) und Julia Gallenkämper (Flügel/Aufbau).

Mit welchem Ziel geht die Mannschaft von Frank Benting in die neue Saison?

„Wir wollen Spaß haben und besser abschneiden als in der vergangenen Saison“, sagt Benting. Im Vorjahr erzielte Nordkirchen Platz neun. Nun sollen viele Siege folgen.

Jetzt lesen

Wer ist für Benting der Meisterschaftsfavorit?

„Der ATV Haltern ist in der vergangenen Saison Zweiter geworden und für mich deswegen Favorit auf den Titel“, sagt Benting. Abstiegskandidat könnte Aufsteiger TV Emsdetten II sein.

Wie ist die Liga ansonsten zusammengesetzt?

Sehr dünn. Nur noch acht Teams spielen in der Bezirksliga 7. Vier Mannschaften haben sich abgemeldet. Dadurch hat der FC Nordirchen nur 14 Spieltage. „Diese Entwicklung macht mir schon große Sorgen, ist aber klar, wenn kein Nachwuchs nachkommt“, so Benting.

Wie beurteilt Benting den kommenden Gegner GV Waltrop?

Als starken Kontrahenten, der oben in der Bezirksliga mitspielen wird. Frank Benting: „Ich freue mich auf das Spiel, aber Waltrop ist klarer Favorit – auch aufgrund der letzten Saison.“

Lesen Sie jetzt