FCN-Damen hoffen auf Halbfinal-Erfolg

Basketball: Kreispokal

Die Basketballdamen des FC Nordkirchen treffen am Freitag im Halbfinale des Kreispokals auf den RC Borken-Hoxfeld II. FC-Trainer Frank Benting und Spielführerin Rike Breuing freuen sich auf die Partie, wissen aber um ihre schwere Aufgabe gegen den Meister der vergangenen Saison.

NORDKIRCHEN

, 22.06.2017, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mareen Lange verpasst die Saison wegen eines Auslandsaufenthalts.

Mareen Lange verpasst die Saison wegen eines Auslandsaufenthalts.

Basketball: Kreispokal, Halbfinale Nordkirchen - Borken-Hoxfeld II Freitag, 19.30 Uhr, Sporthalle Am Gorbach

„Die sind als Meister aufgestiegen. Wir kennen die daher noch als Gegner aus unserer letzten Saison“, sagt Benting. Besonders das starke Teamplay beeindrucke ihn bei Borken-Hoxfeld. „Borken ist sehr spielstark, gut eingespielt, sehr kompakt und sehr geschlossen. Trotzdem hätten wir die beiden Spiele in der Saison nicht verlieren müssen“, sagt er. Mit 62:68 verlor Nordkirchen das Hinspiel, mit 52:59 auch das Rückspiel. Breuing stimmt ihm zu: „Vom Gefühl her war das immer ein riesiger Kampf gegen Borken-Hoxfeld. Das wird mega anstrengend, die sind super schnell und bissig.“

Gute Chancen

Chancen malen sich beide trotzdem aus. „Wenn alles gut klappt, haben wir eine Chance“, sagt Breuing. Benting ergänzt: „Wir haben Bock, alles ist möglich. Es sind zwar nicht alle da. Aber wir stellen eine gute Mannschaft.“ So fehlen etwa Lena Zumholz und Paulina Ringelkamp ganz sicher, andere Spielerinnen seien noch fraglich.

Ein zusätzlicher Motivationsschub könnte die Aussicht auf das Finale sein. „Das spielt eine Rolle, klar. Wir wollen gewinnen und wir wollen auch jetzt ins Finale kommen“, sagt Breuing. „Das wäre eine verlockende Aussicht“, sagt auch Benting.

Sollte die Nordkirchener Leistung am Freitagabend dafür doch nicht reichen, sei das aber auch nicht weiter tragisch. „Dann haben wir halt Praxis gesammelt und konnten das Halbfinale als Vorbereitung nutzen“, sagt Breuing. Trainer Benting relativiert diese Aussage: „Ja, das ist dann halt Vorbereitung. Aber ein Sieg wäre auch für unser Selbstvertrauen wesentlich besser.“

Der FC Nordkirchen hat in diesem Jahr seit Langem wieder für den Pokal des Westdeutschen Basketballverbandes (WBV) gemeldet. Bevor der Basketball-Bezirksligist vom Schloss aber in die Hauptrunde einzieht, muss er sich qualifizieren. „Es haben sich sehr viele Mannschaften angemeldet und wir waren schon ewig nicht mehr dabei, sodass wir uns qualifzieren müssen“, sagte Frank Benting. Gegner wird Landesliga-Meister BSV Wulfen, teilte Benting mit. Das Spiel findet voraussichtlich am Freitag, 7. Juli, statt, ist aber noch nicht terminiert.

Lesen Sie jetzt