Komplett andere Vorzeichen für den FCN

Frauenbasketball: Bezirksliga

Die Pflichtaufgabe gegen Schlusslicht Bocholt hatten die Bezirksliga-Basketballerinnen des FC Nordkirchen souverän gelöst (96:33). Am Sonntag wartet beim ATV Haltern eine gänzlich andere Begegnung auf die Basketballerinnen.

NORDKIRCHEN

, 25.02.2016, 16:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Antonia Bradt (l.) steht den Nordkirchenerinnen in Haltern nicht zur Verfügung.

Antonia Bradt (l.) steht den Nordkirchenerinnen in Haltern nicht zur Verfügung.

Basketball-Bezirksliga 7 ATV Haltern - FC Nordkirchen (17 Uhr, Holtwicker Straße 27, Haltern am See)

Der Gastgeber ist Tabellenzweiter und hofft bei zwei Punkten Rückstand auf Ochtrup noch auf einen Ausrutscher des Spitzenreiters. "Dementsprechend motiviert wird Haltern auftreten", sagt Nordkirchens Trainer Frank Benting. Im Hinspiel zeigte sein Team zwar eine gute Defensivleistung, war beim 31:64 aber dennoch chancenlos. "Wir wissen, dass wir es mit einer richtig guten Mannschaft zu tun bekommen werden", so Benting. "Den Mädels ist bewusst, dass es ein komplett anderes Spiel als in der vergangenen Woche wird."

Haltern verfüge über eine Reihe von Spielerinnen, die in der Lage seien, hoch zu punkten. "Deren Kreise müssen wir einengen", fordert der Coach. "Aufmerksam und konzentriert sein, das Spiel so lange es geht offen halten", lauten seine Vorgaben. Ist dann für den Tabellenachten vielleicht sogar eine Überraschung möglich? "Wir müssen nicht träumen", sagt Benting, "wir müssen realistisch bleiben." Realistisch geht es für den FCN, der am Samstag ohne die verletzte Antonia Bradt ran muss, in den letzten vier Spielen noch um den Sprung auf Rang sieben.

Lesen Sie jetzt