«Länderspiel» in Bork

PSV D-Junioren messen sich mit ukrainischer Jugendmannschaft

23.05.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Schützlinge von Wolfgang Matthias und Guido Smolinski konnten ihre Kräfte mit einer ukrainischen Mannschaft messen. Den internationalen Vergleich entschieden die Gäste mit 2:1 für sich. Die ukrainische Mannschaft der Jahrgänge 95/96, die aus einer Stadt mit 100 000 Einwohnern 200 Kilometer von Kiew entfernt stammt, zeigte sich sehr ballgewandt und sorgte für ein flottes Spiel im Waldstadion des IAF. Borks Torwart konnte zunächst einige Bälle abwehren und meisterte auch einen Elfmeter seines ukrainischen Torwartkollegen, doch vor der Pause musste er sich geschlagen geben. Ein Konter nach der Pause sorgte für das 2:0. Kurz vor Schluss war Marvin Matthias im Anschluss an einen Elfmeter von Philipp Grodowski im Nachschuss zum 1:2 erfolgreich. Die Nachwuchsfußballer verlebten einen schönen Nachmittag, Sprachschwierigkeiten gab es nicht, die Spieler untereinander verstanden sich auch auf dem Spielfeld gut. Die Gäste waren im IAF untergebracht, wo sie nach einer 30-stündigen Busfahrt durch Europa von Klaus Jäger in Empfang genommen wurden und sich zunächst nur auf das Bett freuten. Im Laufe ihres Aufenthaltes in Bork lernte die ukrainische Delegation einiges kennen. Sie war unter anderem im Dortmunder Polizeipräsidium zu Gast und nahm einen nachhaltigen Eindruck vom Dortmunder Fußballtempel «Signal Iduna-Park» mit. HKr

Lesen Sie jetzt