Nordkirchen stellt zwei Frauenteams im Kreis Münster

Frauenfußball: Kreisliga A

Kommt im Kreis Münster ein eingleisiges Ligensystem für den Frauenbereich? Das will der Frauenfußballbeauftragte Norbert Krevert jedenfalls am Dienstag bei der Kreiskonferenz in Münster mit den Vereinen diskutieren. Sicher ist außerdem, dass der FC Nordkirchen zwei Damenteams stellen wird.

NORDKIRCHEN/SELM

, 03.07.2017, 17:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
DIe Damen des SV Südkirchen, hier Judith Bieker (im Leibchen), bilden zur kommenden Saison eine Spielgemeinschaft mit Selm.

DIe Damen des SV Südkirchen, hier Judith Bieker (im Leibchen), bilden zur kommenden Saison eine Spielgemeinschaft mit Selm.

Seit zwei Jahren gibt es im Kreis Münster zwei parallele Staffeln, als die Klubs aus dem Altkreis Lüdinghausen dazustießen. Das Problem: Die Meister der beiden regional eingeteilten Ligen müssen ein Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga austragen. Die Folge: BW Aasee, Meister der Kreisliga A2, in der auch die SG Selm und der SV Südkirchen im Vorjahr spielten, verpasste schließlich den Aufstieg.

„Wir wollen das Meinungsbild der Vereine abfragen“, sagte Krevert, der den Vereinen ursprünglich versprochen hatte, dass die Ligen regional zusammengesetzt bleiben. Krevert wolle den Vereinen auch keine Vorschrift machen, sondern mit ihnen am Dienstag (4. Juli) ab 19 Uhr im Vereinsheim „Hütte“ von Westfalia Kinderhaus (Bernd-Feldhaus-Platz 1, Münster) diskutieren.

"Fände es reizvoll"

„Es gibt erhebliche Leistungsunterschiede“, sagte er. Daher sei es für einige Teams möglicherweise besser, wenn sie leistungsbezogen spielen könnten, in einer Kreisliga A und B. Krevert sieht jedoch eine Tendenz, dass es Änderungswünsche am bisherigen System gibt.

Südkirchens Trainer Marc Wenge würde es begrüßen: „Ich persönlich fände es reizvoll. Vom spielerischen Niveau her wäre es sicherlich angenehmer. Die Frage ist, wie es mit den Fahrten aussieht.“ Ein neues Ligenkonzept könnte frühestens in der Saison 2018/19 starten. Denn: Der Kreis Münster müsste eine Abstiegsrunde spielen lassen.

25 Meldungen

David Handrup, Vorsitzender der Nordkirchener Fußballabteilung, bestätigte am Montag, dass der FC Nordkirchen tatsächlich zwei Frauenteams aus dem Nichts stellen wird. „Es wird eine Elfer- und eine Neunermannschaft geben“, sagte Handrup, „für uns ist natürlich gut, dass es sofort in der A-Liga losgeht.“

Krevert machte am Montag die Zusage, dass beide Teams auch in einer Liga spielen dürfen. Krevert lagen am Montagnachmittag 25 Meldungen vor, darunter auch die Meldung der SG Selm/Südkirchen.

Lesen Sie jetzt