Das tut weh: PSV Bork sagt zwei wichtige und lukrative Veranstaltungen ab

Coronavirus

Die Fußball-Ferien-Freizeit und die Borker Dorfmeisterschaft finden in diesem Jahr nicht statt. Der Verein hat beide Veranstaltungen abgesagt.

Bork

, 09.05.2020, 06:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Bork findet jedes Jahr Fußball-Ferien-Freizeit des PSV statt. Dieses Jahr muss sie ausfallen.

In Bork findet jedes Jahr Fußball-Ferien-Freizeit des PSV statt. Dieses Jahr muss sie ausfallen. © Reith

Der PSV Bork hat seine Fußball-Ferien-Freizeit (FFF) abgesagt und auch die Dorfmeisterschaft aus dem Terminkalender gestrichen. Grund ist das Coronavirus. Beide Veranstaltungen sind seit Jahren fester Bestandteil des Veranstaltungsprogramms, mit dem die Fußballer des PSV Bork auch Einnahmen generieren.

Beide Veranstaltungen gibt es laut Geschäftsführer Dietmar De Sacco seit dem Jahr 2004. Die Fußball-Ferien-Freizeit in der ersten Ferienwoche ist bei Kindern und Jugendlichen beliebt. Im vergangenen Jahr gab es mit 120 Kindern einen Anmelderekord. Das Camp stellt der PSV Bork selbstständig auf die Beine. Viele Trainer nehmen sich Urlaub, um die Jugendlichen in der Woche in mehreren Gruppen zu betreuen.

Auch die Absage der Dorfmeisterschaft, die der Verein immer im Sommer ausrichtet, schmerzt. Zumal die Borker bei dem Hobbyturnier auf Kleinfeld auch immer Einnahmen generiert haben. De Sacco: „Es geht um einen Betrag, der uns wehtut.“ Zahlen wollte er nicht nennen. Doch dass der Fehlbetrag vierstellig sein dürfte, ist nicht schwer vorzustellen. Im vergangenen Jahr verbuchte auch die Dorfmeisterschaft mit 24 Mannschaften einen neuen Rekord. Und bei zehn Spielern pro Team kommen da geschätzt 200 bis 250 Fußballer am Sportplatz zusammen, die den ganzen Tag über verzehren und 25 Euro Startgeld pro Team abgeben.

Lesen Sie jetzt