PSV Bork verkauft sich gut beim Test in Weddinghofen

Fußball: Testspiel

Die B-Liga-Fußballer des PSV Bork haben beim 3:3 in Weddinghofen einen guten Eindruck gemacht und einen Rückstand aufgeholt.

Bork

, 21.07.2019 / Lesedauer: 2 min
PSV Bork verkauft sich gut beim Test in Weddinghofen

Tobias Böcker traf zum 3:3 für Bork. © Jürgen Weitzel

Der PSV Bork hat bei einem kurzfristig anberaumten Testspiel gegen den klassenhöheren VfK Weddinghofen ein 3:3 geholt. Der Fußball-B-Ligist holte dabei einen Zwei-Tore-Rückstand auf.

In Bergkamen kam es nicht nur zum Wiedersehen von Borks neuem Trainer André Kracker mit einigen Ex-Spielern, Kracker sah auch eine gute Leistung seiner Elf. Eine mögliche Startelf setzt sich dabei immer weiter zusammen.

Startelf zu 60 Prozent fertig

Inzwischen ist Krackers erste Elf im Kopf zu 60 Prozent fertig, wie er selbst schätzte. „Wir haben einen tollen Auftritt hingelegt und nach 0:2-Rückstand nach 25 Minuten Moral bewiesen“, lobte Kracker, „so stelle ich mir das vor.“

Christian Voßschmidt (34.) und Rene Schickentanz (59.) besorgten den 2:2-Ausgleich. Tobias Böcker glich später zum 3:3 aus (73.) und habe kurz vor Schluss sogar die Siegchance gehabt.

Lesen Sie jetzt