Saisonabschluss für FCN-Damen in Waltrop

Basketball: Bezirksliga

Nordkirchens Basketball-Damen beschließen am Samstag gegen den Tabellendritten GV Waltrop die Bezirksliga-Saison. Damit die Nordkirchenerinnen die anschließende Saisonabschlussfeier am Abend mit einem Sieg begießen können, müssen laut Trainer Frank Benting zwei Faktoren stimmen: Tagesform und Einstellung.

NORDKIRCHEN

, 17.03.2016, 16:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hände hoch oder Nordkirchen schießt: Rike Breuing (M.) war gegen den UBC Münster eine Garantin für den Sieg.

Hände hoch oder Nordkirchen schießt: Rike Breuing (M.) war gegen den UBC Münster eine Garantin für den Sieg.

Basketball, Bezirksliga 7 GV Waltrop - FC Nordkirchen Samstag, 19. März, 17.30 Uhr Sportzentrum Nord, Friedhofstraße 46, Waltrop

Nach dem Überraschungssieg gegen den Vierten UBC Münster III am vergangenen Sonntag könnten die FC-Basketballerinnen mit einem weiteren Erfolg die Saison beschließen und in die Sommerpause gehen.

„Der Sieg vergangene Woche hat Spaß gemacht. Vielleicht ist er ja noch im Kopf und die Mädels sagen: Lass uns das noch einmal machen“, sagte Trainer Frank Benting.

Aber es wartet ein schwieriger Gegner. Waltrop hat mit 32 Punkten doppelt so viele auf dem Konto wie Nordkirchen. Der Punkteschnitt liegt noch einmal deutlich höher als der des UBC Münster, Gegner am vergangenen Sonntag. 64 Punkte wirft der Favorit im Durchschnitt – 12 mehr als die Nordkirchenerinnen.

Zudem fehlen mit Lena Zumholz und Laura Oechtering zwei Centerspielerinnen und obendrein auch noch Irina Tepe. „Mit ihrer Power und mit ihrem Ehrgeiz und ihrem Auftreten ist sie enorm wichtig für uns“, sagte Benting.

Damit die Nordkirchenerinnen die anschließende Saisonabschlussfeier am Abend mit einem Sieg begießen können, müssen laut Benting zwei Faktoren stimmen: Tagesform und Einstellung. Benting: „Die Tagesform können wir nicht beeinflussen, für die Einstellung sind wir selbst verantwortlich.“

Lesen Sie jetzt