SC Capelle: U15-Mädchen zum ersten Mal am Start

KREIS Viele Spielanteile, wenig Pausen - das bietet seit Jahren das Karnevalsturnier des TuS Ascheberg. Im Vorfeld des Davertpokals übertrug der Verein dieses Turnierkonzept erstmals auf den Mädchenfußball. Am Ende hörten die Organisatoren Kommentare, die sie schon von den Karnevalsturnieren kennen.

07.01.2008, 15:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Wir freuen uns schon auf die Einladung im nächsten Jahr. So müssen Turniere sein. Das war super", sagte etwa Manfred Baartz, Trainer der U 15 des SC Capelle.

In drei Altersklassen waren am Samstag und Sonntag jeweils fünf Mannschaften am Ball. Der TuS Ascheberg, der erst Ende April 2007 mit dem Mädchenfußball startete, belegte bei den U-15-Mädchen den dritten Rang, was für ihn das beste Ergebnis der beiden Tage war. Die Trainingsmöglichkeiten, nicht nur für Mädchen, sind im Winter für den Fußball in Ascheberg bescheiden. Bei den älteren Mädchen trugen zwei Vereine den Sieg davon, die dem TuS beim Mädchenfußball einige Jahre voraus sind. Das U 15-Turnier entschied der SV Herbern vor dem SC Capelle für sich. Das U 13-Turnier ging an Fortuna Seppenrade. Im Feld der U 11-Mannschaften setzte sich der SC Gremmendorf durch.

Alle Ergebnisse finden Sie auf den Internetseiten des TuS Ascheberg.

Lesen Sie jetzt