Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

hzFußball-Bezirksliga

Wer hat im Derby die besseren Stürmer? Wer gewinnt die Mittelfeld-Duelle? Welcher Torwart macht den sichereren Eindruck? Wir haben beide Mannschaften gegenübergestellt.

Olfen, Nordkirchen

, 12.09.2019, 19:05 Uhr / Lesedauer: 4 min

Am Sonntag ist es endlich so weit. Das langersehnte Duell zwischen dem FC Nordkirchen und dem SuS Olfen wird angepfiffen. Und egal, ob es nun ein Derby ist oder nicht, spannend wird es allemal. Wir haben beide Mannschaften in ihrer voraussichtlichen Aufstellung gegenüber gestellt.

Das ist der SuS Olfen


Christian Götz

Der Elfmeterkiller gibt für ein Spiel sein Olfener Comeback, weil die etatmäßigen Keeper im Urlaub sind. Spielpraxis dürfte Götz zuletzt nicht gesammelt haben. Er wollte vor Saisonbeginn kürzertreten. Wenn er fit war, war er immer ein Stabilitätsfaktor in Olfen. Also alte Torhüter rosten doch nicht!

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Christian Götz ist die sichere Wand im Tor. © Reith

Robin Maikötter

Aus der eigenen Jugend, spielt seine zweite Saison bei den Senioren. Maikötter ist drauf und dran, sich einen Stammplatz zu erobern. Wenn nicht auf der rechten Seite, dann auf der Linksverteidigerposition, auf der er seine Sache zuletzt gut machte. Könnte auch im Mittelfeld eingesetzt werden.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Robin Maikötter hier gegen Union Lüdinghausen. © Sebastian Reith

Sven Schlestein

Der Baden-Württemberger und HSV-Fan geizt vor allem mit Fehlern. Die passieren ihm immer seltener. In der alten Heimat spielte er bis zur Landesliga, in Olfen hat er sich gut eingefunden und in der Rückrunde kaum Minuten verpasst. Kopfballstark, groß, in der Innenverteidigung zu Hause.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Sven Schlestein in der Gätsche gegen den TuS Wüllen. © Sascha Keirat

Matthias Potthoff
Genoss bei Viktoria Resse Kultstatus, lässt jetzt seine Karriere in Olfen ausklingen. Fungiert auch gleichzeitig als Co-Trainer, hat aber beim SuS öfter Verletzungspausen durchlebt. Ließ sich die mangelnde Spielpraxis aber nicht anmerken. Wichtig sind seine eröffnenden Pässe aus der Innenverteidigung heraus.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Matthias Potthoff gegen Union Lüdinghausen. © Sebastian Reith

Daniel Czempik

Der Rechtsverteidiger mit Offensivdrang ist nach seiner Suspendierung zurückgekehrt. Ist schnell, rennt auch mal bis zur Eckfahne auf der anderen Seite des Platzes durch. Kommt aus der eigenen Jugend des SuS Olfen. Fällt er aus, wäre Jens Wennemann erster Ersatzmann.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Daniel Czempik in der letzten Saison gegen Westfalia Osterwick. © Sebastian Reith

Darius Brüggemann

Der Rückkehrer vom PSV Bork hat sich erstmal im defensiven Mittelfeld festgesetzt und gibt einen guten Zyla-Ersatz während dessen Rotsperre. Zweikampfstark, aber auch torgefährlich ist Brüggemann, der mit dem Kopf wie mit dem Spann zur Stelle sein kann.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Darius Brüggemann (r.) im Kopfballduell. © Sebastian Reith

Michael Karwot

Der Allrounder hat schon in der Innenverteidigung und im Mittelfeld gespielt. Zuletzt im ungewohnten rechten Mittelfeld zu finden, kennt man Karwot doch eher zentral. Dass er mal in Nordkirchen gespielt hat, bringt eine gewisse Brisanz mit sich. Karwot freut sich aber auf das Wiedersehen.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Michael Karwot (r.) scheut im Mittelfeld keinen Zweikampf. © Sebastian Reith

Fabian Konietzni

Der Ex-Leichtathlet des SuS Olfen kam über die Zwischenstation SG Selm als Fußballer zum SuS zurück – und ist eingeschlagen, obwohl er nicht als bester Fußballer gilt. Mit seiner Schnelligkeit macht er das aber wieder weg. Traf schon drei Mal in dieser Saison, weil Krajczy ihn richtig aufstellt.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Fabian Konietzni (r.) versucht den Ball zu erobern. © Sebastian Reith

Niklas Mählmann

Niklas Mählmann war der erste Neuzugang aus der Resse-Fraktion. Er ging mit Olfen in die Kreisliga. Eigentlich Stürmer, spielte Mählmann zuletzt zentral hinter den Spitzen als klassischer Zehner. Fällt Marvin Böttcher aus, rückt er wieder in die Doppelspitze und ein Spieler von der Bank übernimmt seinen Job.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Niklas Mählmann im Dribbling gegen den TuS Hiltrup III. © Jürgen Weitzel

Felix Schröder

Youngster mit Hansa-Rostock-Wurzeln, der unermüdlich rennt – und mannschaftsdienlich querlegt. Neben Böttcher hat sich Schröder zuletzt festgebissen im Sturm. Der Olfener Kunstrasen liegt ihm als Spieluntergrund mehr als Rasen. Gut für Schröder, dass es ein Heimspiel im Steversportpark ist.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Felix Schröder (2.v.r.) fühlt sich im gegnerischen Straraum am wohlsten. © Jürgen Weitzel

Marvin Böttcher

Der Kapitän der Meisterelf 2018/19 ist sein ganzes Leben lang schon in Olfen. Mit seinen Toren hielt er Olfen einst in der Bezirksliga. War dann lange verletzt, kehrte vergangene Saison gereift als Spielführer zurück. Seitdem wirkt Böttcher, der früher mal ein Heißsporn war, geläutert und geht voran.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Marvin Böttcher (r.) ist vorne nur schwer zu stoppen. © Jürgen Weitzel


Das ist der FC Nordkirchen


Philipp Sandhowe

Nordkirchens Schlussmann hütet seit zweieinhalb Jahren das Tor des FC Nordkirchen. Ein erfahrener Torhüter, der Oberliga-Erfahrung nach Nordkirchen mitbrachte. Seine Stärken hat er auf der Linie. Er kann auch die Unhaltbaren noch vereiteln, selbst wenn er am Boden längst geschlagen scheint.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Philipp Sandhowe (l.) will im Derby nicht hinter sich greifen müssen. © Sebastian Reith

Lennart Kutscher

Außenverteidiger, kam im Winter 2018/19 aus Mühlhausen über Robin Schwick nach Nordkirchen. Spielte sich als Rechtsfuß in Windeseile links in die Dreierkette. Jaber stellte ihn zuletzt hier rechts auf. Selbst gegen Landesligist Roxel im Pokal ließ Kutscher auf seiner Seite kaum etwas anbrennen.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Lennart Kutscher (r.) im Zweikampf gegen den SV Herbern. © Sebastian Reith

Florian Fricke

Kapitän, Führungsspieler, Co-Trainer. Seit Nils Venneker verletzt ist, spielt Fricke im Abwehrzentrum und nicht mehr auf der rechten Verteidigerseite. Der gebürtige Olfener hat zwei Jahre Oberliga-Erfahrung bei der SpVgg Erkenschwick gesammelt. Elfmeterschütze Nummer eins in Nordkirchen.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Florian Fricke (l.) geht als Kapitän vorne weg. © Jürgen Weitzel

Fernando Manfredi

Hat sich auf der linken Seite nach langer Verletzungspause zurückgekämpft. Kann als Linksverteidiger operieren oder darf, wenn hinten Marian Tüns aufläuft, ins linke Mittelfeld. Man hat den Eindruck, Manfredi wird mit jedem Spiel ein Stückchen besser. Setzt auch offensiv Akzente.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Fernando Manfredi (l.) beackert durchgehend die linke Seite. © Nico Ebmeier

Tim Bröer

Seit dem Abgang von Marvin Fritsche muss Bröer im defensiven Mittefeld noch mehr Verantwortung übernehmen: Zweikämpfe führen, das Spiel antreiben, Räume zulaufen. „Bröse“ ist jetzt die Schaltzentrale im Nordkirchen-Spiel. War in der Vorbereitung jedoch lange verletzt und ist jetzt zurück.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Tim Bröer (r.) zieht als „Sechser“ die Fäden. © Sebastian Reith

Daniel Berger

Neuzugang vom einstigen Ligakonkurrenten Brambauer, hat sich gut im Mittelfeld eingefunden und wirkt schon deutlich besser in Form als bei seinem Ex-Verein. Berüchtigt sind die Diagonalbälle des Linksfußes, der damit früher Joel Grodowski in Bork fütterte und jetzt Nordkirchens Sturmtrio bedient.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Daniel Berger ist berüchtigt für seine Diagonalbälle. © Sebastian Reith

Dennis Närdemann

Kam vor zwei Jahren verletzt aus Herbern nach Nordkirchen. Mittlerweile gehört er zu Jabers Stammpersonal. Gilt als ballsicherer und rundum solider Mittelfeld-Techniker, der flexibel auf der Sechs, Acht, Zehn oder den Außen spielen kann. Nur konditionell könnte der Freistoß-Spezialist noch zulegen.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Dennis Närdemann (l.) beim Duell mit dem SV Herbern. © Sebastian Reith

Benjamin Siegert

Wie ein Oldie wirkt der 38-Jährige nicht. Der Ex-Profi, der beim VfL Wolfsburg sogar ein Bundesligaspiel absolviert hat, strahlt Routine aus, ist technisch der beste Nordkirchener und bringt immer noch ein hohes Tempo auf den Rasen. In Münster Publikumsliebling, in Nordkirchen auf dem besten Wege.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Benjamin Siegert (l.) gibt immer alles. © Sebastian Reith

Robin Schwick

Doppeltorschütze vom vergangenen Wochenende. War in der vergangenen Saison die Entdeckung in Nordkirchen. Auf der linken Seite brannte er mit Patrick Trawinski zusammen ein offensives Feuerwerk ab und traf als Außenbahnspieler in seiner Premieren-Saison selbst elf Mal ins Schwarze.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Robin Schwick (r.) kam zuletzt richtig in Fahrt. © Sebastian Reith

Simon Mors

Der Tauschpartner für Dominick Lünemann ist ein anderer Typ als sein Vorgänger auf der Position. Trotzdem bringt der große Stürmer aus Herbern viel Geschwindigkeit mit und schoss gegen Hoxfeld vergangene Woche sein erstes Tor im FCN-Dress. Kann sich zum Stammspieler entwickeln.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Simon Mors (r.) kam zu Serienbeginn aus Herbern. © Sebastian Reith

Daniel Krüger

Die Tormaschine für Nordkirchen. Vier Mal hat er schon getroffen, legte zuletzt auch mannschaftsdienlich vor. Wegen seiner Größe kopfballstark, trotz seiner Größe technisch versiert. Kennt die Tricks und Kniffe eines Mittelstürmers. Die Belohnung waren 27 Tore in der vergangenen Saison.

Teamcheck: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen - Wer ist auf den Positionen besser besetzt?

Daniel Krüger (r.) traf bisher schon vier Mal. © Sebastian Reith

Lesen Sie jetzt