Tischtennis: Knapper geht's nicht - FCN verliert 7:9

NORDKIRCHEN Das neue Jahr hat für die Nordkirchener Tischtennis-Herren mit einer denkbar knappen Niederlage angefangen. Erst das Schlussdoppel brachte den Sieg für den Nachbarn TTC Werne.

von Von Kevin Kohues

, 13.01.2008, 19:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

FC Nordkirchen - TTC Werne 7:9 - Mit einer Satzbilanz von 34:35 zu verlieren, ist bitter. Doch die Zahl verdeutlicht sehr gut, wie umkämpft das Derby von Beginn an war. Nach einem 1:2-Rückstand aus den Doppeln hielt sich im Einzel nur André Mevenkamp (Foto) mit zwei 3:1-Siegen schadlos. Nach Zwischenergebnissen von 2:2 und 4:4 musste der FC bis zum Ende konstant einen Rückstand aufholen.

FC Nordkirchen - TTC Werne 7:9 - Mit einer Satzbilanz von 34:35 zu verlieren, ist bitter. Doch die Zahl verdeutlicht sehr gut, wie umkämpft das Derby von Beginn an war. Nach einem 1:2-Rückstand aus den Doppeln hielt sich im Einzel nur André Mevenkamp (Foto) mit zwei 3:1-Siegen schadlos. Nach Zwischenergebnissen von 2:2 und 4:4 musste der FC bis zum Ende konstant einen Rückstand aufholen.

Tobias Limberg hielt die Nordkirchener mit seinem Einzelsieg gegen Daniel Ahlert zum 7:8 wenigstens noch im Rennen um ein Remis, musste dann aber im Doppel mit Markus Schulze Zumkley die entscheidende 2:3-Pleite einstecken.

FC Nordkirchen: Schulze Zumkley 1:1, Schlecht 1:1, Farwick 0:2, Mevenkamp 2:0, Trahe 1:1, Limberg 1:1 - Schulze Zumkley/Limberg 1:1, Schlecht/Farwick 0:1, Mevenkamp/Trahe 0:1.

Lesen Sie jetzt