Ungeliebte Corona-Pause: Statt Fußball an Ostern ruht der Ball weiter

Kommentar

Eine Oster-Ausgabe ohne Ergebnisse... Eigentlich hätte uns ein ereignisreiches Sport-Wochenende bevorgestanden. Das Coronavirus macht dem weiter einen Strich durch die Rechnung.

Selm

, 14.04.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
SuS Olfens Dustin Brüggemann (l.) im Spiel gegen Vreden. Ostermontag wäre das Rückspiel über die Bühne gegangen.

SuS Olfens Dustin Brüggemann (l.) im Spiel gegen Vreden. Ostermontag wäre das Rückspiel über die Bühne gegangen. © Jura Weitzel

Die Fußball-Bezirksliga 11 hätte Gründonnerstag und Ostermontag gespielt. Dem SuS Olfen hätten zweimal lange Auswärtsreisen zum FC Epe und zur SpVgg. Vreden II bevorgestanden – zwei Mannschaften, die wie die Olfener in der Tabelle um den Klassenerhalt kämpfen.

Jetzt lesen

Der FC Nordkirchen hätte am Donnerstag immerhin ein Heimspiel gegen Vorwärts Epe gehabt – und die Mannschaft um Trainer Issam Jaber hätte es nach dem 0:4-Debakel im Hinspiel nach Wiedergutmachung gedürstet. Auch im Fußballkreis Münster hätte ein Spieltag stattgefunden. SV Herbern II gegen die SG Selm – kein schlechtes Duell. Der PSV Bork wäre zum Nachholspiel nach Billmerich gereist.

Auch Freiluft-Sportarten pausieren

Hallensportarten pausieren in den Osterferien, aber in Werne wäre das größte Reitturnier der Region gestartet: Auch die Lenklarer Reitertage fallen aber dieses Jahr aus, wie viele Wettbewerbe der jetzt normalerweise auftauenden Outdoor-Sportarten.

So schade es ist, die Gesundheit geht in Corona-Zeiten vor. Der Sport rückt in den Hintergrund. Und wann es wieder weitergeht, weiß derzeit niemand. Das Wichtigste: Bleiben Sie gesund! Nur dann macht Sport auch Spaß!

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt