Westfalia Vinnum darf wieder auf Klassenerhalt hoffen

Fußball: Nach dem 1:0-Sieg in Capelle

14.05.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Capelle Westfalia Vinnum darf wieder vom Klassenerhalt träumen. Während das Team von Günter Völkel mit einem erkämpften 1:0 (0:0)-Erfolg beim erschreckend schwachen SC Capelle selbst seine Hausaufgaben erfüllte, spielte auch die Konkurrenz mit. Davensberg schlug Ottmarsbocholt 3:2 und Nordkirchen gewann in Wethmar 4:1. Somit beträgt der Rückstand auf Platz 14, der ausreicht, falls sich Seppenrade rettet, nur noch fünf Punkte. Auch Wethmar als Dreizehnter ist bei sieben Punkten Rückstand noch greifbar. In einem schwachen Spiel, sorgte der Unparteiische für zwei der wenigen Highlights. Er gab für beide Teams einen jeweils fragwürdigen Elfmeter ? Stefan Krassbutter an Jan Tyczewski (56.) und Bernd Bücker an Andreas Koletzki (83.). Während Christoph Pietrus für Vinnum eiskalt verwandelte, konnte Paule Schneider den Elfer von Andreas Koletzki parieren und hielt so die drei Punkte für seine Farben fest. Ansonsten prägten viele Ballverluste das Geschehen, aber ab und zu wurde auch Fußball gespielt. So hatten Christoph Schwipp (14./62.), Julian Mertens (34.) und Michael Zdahl (50.) durchaus Chancen für einen Capeller Treffer aus dem Spiel, doch entweder landete das Leder neben oder über dem Tor, oder aber ?Paule? Schneider war zu Stelle. Für Vinnum verpasste der eingewechselte Jens Dörr Sekunden vor dem Abpfiff nach einem Konter das 2:0. tdl Trainerstimmen Günter Völkel (Westf. Vinnum): Es ist wichtig, dass wir heute gesehen haben, dass wir noch gewinnen können. Auch wenn spielerisch nicht alles so gut war, die kämpferische Leistung hat gestimmt.

Lesen Sie jetzt