Wie Mark Bördeling den SVS weiterentwickeln will

RN-Interview

SÜDKIRCHEN Zum Ende der Saison ging dem SV Südkirchen zwar etwas die Puste aus. Trotzdem spielten die Kicker um Mark Bördeling eine tolle Saison. Mit dem Trainer sprach Malte Woesmann über die vergangene Spielzeit und die Ziele für die kommende Saison.

von Von Malte Woesmann

, 03.07.2009, 16:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wie Mark Bördeling den SVS weiterentwickeln will

SVS-Spielertrainer Mark Bördeling (r.) war mit seiner ersten Saison in Südkirchen zufrieden: "Die gesteckten Ziele haben wir erreicht."

Er habe in seiner ersten Saison beim SVS ein ordentliches Ergebnis erzielt, sagt er. "Ich denke schon - und das auch für beide Seiten." Jede Seite habe sich zwar erst einmal kennen lernen müssen. "Aber die gesteckten Ziele haben wir erreicht. Das sogar bereits zur Mitte der Saison. Für das erste Jahr kann ich daher sehr zufrieden sein."

Er habe in seiner ersten Saison beim SVS ein ordentliches Ergebnis erzielt, sagt er. "Ich denke schon - und das auch für beide Seiten." Jede Seite habe sich zwar erst einmal kennen lernen müssen. "Aber die gesteckten Ziele haben wir erreicht. Das sogar bereits zur Mitte der Saison. Für das erste Jahr kann ich daher sehr zufrieden sein."

"Sowohl spielerisch als auch in der Tabelle verbessern" Nun will sich Bördeling aber weiter verbessern. "Sowohl spielerisch als auch in der Tabelle", meint er und gibt als Ziel aus, noch ein paar Plätze nach oben gutzumachen. Besonders freut sich Bördeling auf die Derbys. "Aber selbst die Spiele gegen den SV Herbern haben immer ihren Reiz. Da kommen ja auch immer sehr viele Zuschauer", sagt er.

Lesen Sie jetzt