Auf der Anlage des TuS Deusen wird Anfang August auf Bundesliga-Niveau trainiert. © picture alliance/dpa
Kommentar

Corona-Spielchen auf dem Rücken der Kinder

Der Kreis Unna hat in dieser Woche mittgeteilt, dass ein Jugendtraining nur noch mit negativem Corona-Test möglich sei. Dann kam die Kehrtwende. Das Hin und Her ist einen Kommentar wert.

Anpfiff zu einer spektakulären Partie: In dieser Woche hat der Kreis Unna mittgeteilt, dass ab 30. März ein Kindertraining bis 14 Jahren in Gruppen bis 10 Personen nur noch mit vorherigem negativen Corona-Test erlaubt sei. Das brachte verständlicherweise Eltern und Vereine auf die Barrikaden, die den Ball gleich druckvoll zurückspielten.

Über den Autor
Redakteur
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.