Kai Kobilsek (Nummer 17) bejubelt seinen Treffer mit Manu Stiepermann. Die GSC-Spieler können es nicht fassen. © Schürmann
Fußball

„Das sollte der Klassenerhalt sein“: SSV Mühlhausen II dreht gegen GS Cappenberg spät die Partie

Jubel auf der einen, Frust auf der anderen Seite. Während die Reserve-Kicker des SSV Mühlhausen dank des 2:1-Sieges den Ligaverbleib so gut wie in der Tasche haben, sieht es für GS Cappenberg düster aus.

Wieder keine Punkte für GS Cappenberg. Am Sonntag verlor das Team von Michel Zentgraf beim SSV Mühlhausen II mit 1:2 in der Fußball-Kreisliga. Dabei führte GSC sogar ganz früh – durch ein Tor der Kategorie Slapstick.

Ralf Mäkler: „Es war eine Frage des Willens“

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.