Fußball

Engagierter Mittelfeldstratege gibt dem Königsborner SV die Zusage

Nächste Zusage beim Königsborner SV: Der Bezirksligist kann weiter mit einem engagierten Mittelfeldstrategen planen.
Der Königsborner SV hat sich die Zusage eines weiteren Mittelfeldspielers gesichert. © Schürmann, Marcel

Allmählich nehmen die heimischen Fußballvereine nach und nach wieder das Training auf – vorerst in eher lockerer Form. Bis zum Saisonstart am 29. August haben die Amateurfußballer jedenfalls noch Zeit genug, um sich in Form zu bringen. Der Königsborner SV kann dabei auf einen engagierten Youngster zählen.

Er gilt als Perspektiv-Spieler und ist erst zu Saisonbeginn im Sommer 2020 aus der Jugend des SuS Kaiserau zum KSV gestoßen. Justin Kabutke hat in dieser kurzen Zeit aber schon eine prächtige Entwicklung vollzogen. In den fünf Spielen der annullierten Corona-Saison stand er vier Mal in der Anfangsformation.

Auch Justin Kabutke bleibt dem Königsborner SV erhalten. Er verlängerte jetzt beim Bezirksligisten.
Auch Justin Kabutke bleibt dem Königsborner SV erhalten. Er verlängerte jetzt beim Bezirksligisten. © KSV © KSV

Trainer Andreas Feiler kann nun mindestens noch eine weitere Spielzeit mit dem engagierten Mittelfeldakteur planen, der dem Sportlichen Leiter Benjamin Hartlieb die Zusage gab.

Justin Karbutke kam im vergangenen Sommer zusammen mit Marc Tiller vom SuS Kaiserau an die Kamener Straße, wo er nun mit seinem Team endlich einmal eine komplette Seniorensaison in der Bezirksliga spielen möchte.

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt