Durchsetzungsvermögen wie hier bei Melanie Webers ist am Samstag gefragt, wenn der Hannoversche SC nach Königsborn kommt.
Durchsetzungsvermögen wie hier bei Melanie Webers ist am Samstag gefragt, wenn der Hannoversche SC nach Königsborn kommt. © Michael Neumann
Handball

Königsborner SV muss gegen Hannover punkten: „Alles reinfeuern, was geht“

Nach drei Wochen erneuter Corona-Pause steigen die Handballerinnen des Drittligisten Königsborner SV am Samstag wieder in den Spielbetrieb ein.

Gegen den Hannoverschen SC wird die Partie in der Kreissporthalle Unna um 19 Uhr angepfiffen. „Für mich das wichtigste Spiel, was wir in dieser Saison noch haben“, geht KSV-Coach Kai Harbach gleich auf die Bedeutung der Partie ein.

KSV steht vor Mammutprogramm in den nächsten zwei Wochen

Harbach wünscht sich eine „volle Hütte“

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.