Celine Pelz fehlt dem Königsborner SV am Samstag gegen die HSG Lumbdatal, gegen die der KSV sich ein Erfolgserlebnis erhofft. © Neumann
Handball

Königsborner SV will endlich mal wieder einen Sieg

Nach dem Gastspiel bei der HSG Gedern/Nidda geht es für die Handballerinnen des Königsborner SV im Heimspiel erneut gegen einen Gegner, gegen den der KSV noch nie gespielt hat.

Die HSG Lumbdatal ist eine Spielgemeinschaft aus vier Stammvereinen, der im hessischen Rabenau an der Lumbda im Landkreis Gießen beheimatet ist. Bekanntester Stammverein ist der TV Mainzlar, der auch eine Vergangenheit in der ersten Handball-Bundesliga hat. Lumbdatal schloss die Vorrunde in der Gruppe D mit 11:33 Punkten als Zwölfter und Letzter ab. Am Samstag um 19 Uhr ist die HSG zu Gast in der Kreissporthalle Unna bneim Königsborner SV – die Fortsetzung der Drittliga-Abstiegsrunde.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.