Die U23 des HSC hat nach zuletzt drei Pleiten in Serien mal wieder gewonnen. © Schürmann
Fußball

Neuzugang schnürt Doppelpack: U23 des Holzwickeder SC findet endlich in die Spur

Die letzten drei Tests gingen allesamt verloren. Nun hat die U23 des HSC auch mal wieder ein Spiel gewonnen. Ein Neuzugang stellte gegen die Sportfreunde Sümmern die Weichen schnell zum Sieg.

Einen weiteren Schritt in die richtige Richtung machte die Holzwickeder U23-Fußballmannschaft im Test gegen den A-Ligisten aus Iserlohn.

„Das sah vor allem in der ersten Halbzeit mal richtig nach Fußball aus“, freute sich auch Trainer Marcel Greig über die Leistung seiner Jungs. Der Gegner aus der Kreisliga A fand in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht statt und sah sich immer wieder vor unlösbare Aufgaben gestellt.

Chancen für ein 6:0 waren da – HSC nicht kaltschnäuzig genug

Holzwickede konnte nach Belieben schalten und walten. Alec Derichs (8. und 23.) mit einem Doppelpack und Sebastian Pastian (13.) stellten bereits frühzeitig die Weichen zum Sieg. Danach boten sich dem HSC noch viele weitere Gelegenheiten, die aber allesamt ungenutzt blieben.

„Wenn wir vor dem Tor nur ein wenig kaltschnäuziger gewesen wären, es hätte locker 5:0 oder 6:0 stehen können“, so Greig. Nach dem Wechsel tauschte der HSC auf sechs Positionen, was deutlich zulasten des Spielflusses ging. Sümmern nutzte dies kaltschnäuzig aus und konnte kurz nach dem Wiederanpfiff zum 1:3-Endstand verkürzen.

Holzwickeder SC II: Emmerich – Kruse, Pastian, Ünal, Akman, Gajewski, Breuer, Derichs, Belabbes, Schröder, Jusufi, Golisch, Mechken, Cigci, Demirtas, Logah, Walden.

Tore: 1:0 (8.) Derichs, 2:0 (13.) Pastian, 3:0 (23.) Derichs, 3:1 (46.).

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.