Paul-Benjamin Weber (M.) und der TuS Hemmerde gewannen gegen die Reserve des SuS Oberaden mit 3:1. © Neumann
Fußball

Pausenführung aus der Hand gegeben: Fröndenbergs Trainer genervt von Schiri-Entscheidungen

Der Coach des SC Fröndenberg war nach der 4:5-Pleite mehr als bedient. Der TuS Hemmerde fuhr indes einen verdienten Sieg ein und Niederaden feierte beim 9:0 das nächste Schützenfest.

Die Weste des TuS Niederaden bleibt auch nach dem Gastspiel an der Gutenbergstraße blütenweiß. Jubel auch in Hemmerde, die durch einen verdienten Heimerfolg auf Platz fünf springen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.