Beim Werner SC gibt es doch keine dritte Mannschaft in der kommenden Saison

hzFußball

Vor einigen Wochen hatte der Werner SC noch angekündigt, in der kommenden Saison eine dritte Mannschaft im Seniorenbereich zu stellen. Diese Pläne wurden nun doch wieder verworfen.

Werne

, 08.07.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Endlich, so hieß es vonseiten des Werner SC vor einigen Wochen, wolle man in der kommenden Saison wieder eine dritte Mannschaft in den Spielbetrieb schicken. Ein ganzer Schwung an A-Jugendlichen sollte in den Seniorenbereich aufrücken. Und da von diesen nur ein paar Ausgewählte in der ersten oder zweiten Mannschaft spielen sollten, war der Weg für ein C-Liga-Team dann endlich frei.

Nur ein paar Wochen später rudert der Werner SC zurück. Auch in der kommenden Saison werde man mit zwei Seniorenmannschaften bei den Herren an den Start gehen, heißt es vom Verein. Als Begründung nennen die Verantwortlichen die aktuell unsichere Situation.

Werner SC wäre eine dritte Mannschaft „zu unsicher“

„Der Kreis hatte in seiner Videokonferenz extra nochmal darauf hingewiesen, dass man keine Mannschaften melden sollte, bei denen es unsicher ist, ob sie zustande kommen“, erklärt Thomas Overmann, der Fußballvorsitzende des Werner SC. „Bei uns wäre das aber leider der Fall gewesen.“

So sei bei vielen A-Jugendlichen noch unklar, wie aktiv sie in der kommenden Saison Fußball spielen könnten. „Da sind einige Jungs dabei, die jetzt anfangen zu studieren. Die wissen noch nicht, wo sie hingehen. Das kann dann auch mal weiter weg sein“, so Overmann.

Jetzt lesen

So blieben von dem eigentlich sehr großen Schwung an A-Jugendlichen nur noch zehn Spieler über, die eine feste Zusage machen können. Und gleich fünf von ihnen traut der Verein den Sprung in die Landesliga zu, sie trainieren bei der ersten Mannschaft mit.

So macht es in diesem Jahr also keinen Sinn, eine dritte Mannschaft auf die Beine zu stellen. Das soll sich aber möglichst bald ändern. „Wir haben eine aktuelle A-Jugend-Mannschaft, die komplett aus dem Altjahrgang besteht. Die werden nächstes Jahr dann ja alle kommen“, erklärt Thomas Overmann.

Planmäßig werde man dann auch wieder eine richtige U23 auf die Beine stellen, so der Fußballvorsitzende: „Das ist das Ziel. Wir wollen die Jungs da schon mal ab dem Winter ranführen, damit das dann im kommenden Sommer auch alles leichter fällt und besser funktioniert.“

Jetzt lesen

So lange es aber noch keine dritte Mannschaft gibt, werden die A-Jugendlichen auf Erste und Zweite verteilt, heißt es vom Verein. Thomas Overmann erklärt: „Wir haben eine richtig gute erste Mannschaft und die Zweite hat ebenfalls große Qualität. Da werden wir die Jungs dann schon unterbringen, da mache ich mir keine Sorgen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt