BW Ottmarsbocholt ist Kreismeister

Hallenfußball-Kreismeisterschaft

BW Ottmarsbocholt hat die Hallenfußball-Kreismeisterschaft 2014 gewonnen. Im Finale besiegten die Turnier-Ausrichter den SC Capelle mit 2:1. Im kommenden Jahr wird die Meisterschaft in Capelle stattfinden. Alles Wichtige können Sie hier im Ticker nachlesen.

KREISGEBIET

von Tobias Jöhren und Johannes Zuber

, 19.01.2014, 12:17 Uhr / Lesedauer: 3 min
Der Jubel war groß: BW Ottmarsbocholt richtete die diesjährigen Kreishallenmeisterschaften aus und dann holte die Truppe von BWO-Coach Ralf Bülskemper auch noch den Pokal.

Der Jubel war groß: BW Ottmarsbocholt richtete die diesjährigen Kreishallenmeisterschaften aus und dann holte die Truppe von BWO-Coach Ralf Bülskemper auch noch den Pokal.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hallenfußball Kreismeisterschaften 2014

Blau-Weiß Ottmarsbocholt ist Fußball-Hallenkreismeister 2014. In einem packenden und hitzigen Finale setzte sich der Gastgeber mit 2:1 gegen den SC Capelle durch und ist Nachfolger von Vorjahressieger SG Selm. Lassen Sie mit unserer Fotostrecke das Turnier noch einmal Revue passieren.
20.01.2014
/
Cederic Packheiser wurde bester Torhüter (SV Stockum) des Turniers, als bester Spieler wurde Markus Rips (Union Lüdinghausen) ausgezeichnet, der beste Torschütze kam aus Ottmarsbocholter Reihen mit Frederik Vollbracht (BWO) (v.l.).© Foto: Tina Nitsche
Im Halbfinale unterlag Stockum (r.) dem Gastgeber Blau-Weiß-Ottmarsbocholt.© Foto: Tina Nitsche
Als Eintracht Werne auf Union Lüdinghausen traf, mussten die Werner sich 2:3 geschlagen geben.© Foto: Tina Nitsche
Gegen Alstedde fuhr der SV Herbern, hier mit Tim Bröer (l.) zwar einen Sieg ein, aber in ihrer Gruppe landete die Bentrup-Elf auf Platz drei und schaffte es damit nicht bis in die Halbfinal-Spiele.© Foto: Tina Nitsche
Der WSC unterlag Capelle mit 1:2.© Foto: Tina Nitsche
Bescherte seinen Farben Platz drei bei den Kreishallenmeisterschaften: Stockums Keeper Cederic Packheiser.© Foto: Tina Nitsche
Im Finale traf Ottmarsbocholt, hier mit Frederic Vollbracht, auf den SC Capelle.© Foto: Tina Nitsche
Der Jubel war groß: BW Ottmarsbocholt richtete die diesjährigen Kreishallenmeisterschaften aus und dann holte die Truppe von BWO-Coach Ralf Bülskemper auch noch den Pokal.© Foto: Tina Nitsche
Schlagworte

Stefan Rehbein macht das 2:1 für BWO.

Mandrian Runde bringt Capelle in Führung - aber Denis Hölscher gleicht aus.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hallenfußball Kreismeisterschaften 2014

Blau-Weiß Ottmarsbocholt ist Fußball-Hallenkreismeister 2014. In einem packenden und hitzigen Finale setzte sich der Gastgeber mit 2:1 gegen den SC Capelle durch und ist Nachfolger von Vorjahressieger SG Selm. Lassen Sie mit unserer Fotostrecke das Turnier noch einmal Revue passieren.
20.01.2014
/
Cederic Packheiser wurde bester Torhüter (SV Stockum) des Turniers, als bester Spieler wurde Markus Rips (Union Lüdinghausen) ausgezeichnet, der beste Torschütze kam aus Ottmarsbocholter Reihen mit Frederik Vollbracht (BWO) (v.l.).© Foto: Tina Nitsche
Im Halbfinale unterlag Stockum (r.) dem Gastgeber Blau-Weiß-Ottmarsbocholt.© Foto: Tina Nitsche
Als Eintracht Werne auf Union Lüdinghausen traf, mussten die Werner sich 2:3 geschlagen geben.© Foto: Tina Nitsche
Gegen Alstedde fuhr der SV Herbern, hier mit Tim Bröer (l.) zwar einen Sieg ein, aber in ihrer Gruppe landete die Bentrup-Elf auf Platz drei und schaffte es damit nicht bis in die Halbfinal-Spiele.© Foto: Tina Nitsche
Der WSC unterlag Capelle mit 1:2.© Foto: Tina Nitsche
Bescherte seinen Farben Platz drei bei den Kreishallenmeisterschaften: Stockums Keeper Cederic Packheiser.© Foto: Tina Nitsche
Im Finale traf Ottmarsbocholt, hier mit Frederic Vollbracht, auf den SC Capelle.© Foto: Tina Nitsche
Der Jubel war groß: BW Ottmarsbocholt richtete die diesjährigen Kreishallenmeisterschaften aus und dann holte die Truppe von BWO-Coach Ralf Bülskemper auch noch den Pokal.© Foto: Tina Nitsche
Schlagworte

Bevor das Spiel angepfiffen ist, hat Capelle schon gewonnen. Nein nicht die Meisterschaft. Aber das Recht, sie im nächsten Jahr auszurichten - weil sie schon jetzt die bestplatzierte Gastmannschaft ist. Glückwunsch.

Die Zuschauer fiebern jetzt dem Finale entgegen. In wenigen Minuten ist Anstoß - dann entscheidet sich, wer ein Jahr lang den Titel des Hallenfußball-Kreismeisters tragen darf. Entweder die Gastgeber aus Ottmarsbocholt oder ihre Finalgegner aus Capelle. Wir sagen es mit 2 Unlimited: Get ready for this!

Nach Ablauf der Spielzeit ist immer noch kein Tor gefallen, deshalb muss jetzt das Neunmeterschießen entscheiden. Für Stockum treffen Heidenreich und Köhler, bei Union trifft nur Rips. Stockum sichert sich damit die Bronze-Medaille, Lüdinghausen wird Vierter.

Und jetzt kennen wir auch den Finalgegner für BWO: Der SC Capelle. Ein einziges Tor von Sudholt reichte dem SCC gegen Union Lüdinghausen. Im Spiel um Platz drei treten also Stockum und Lüdinghausen gegeneinander an.

Der erste Finalist steht fest: Es ist der Ausrichter BW Ottmarsbocholt. Mit 3:2 hat das Team den SV Stockum geschlagen. Volbracht und zweimal Vernauer schossen ihre Mannschaft in Führung. Für Stockum reichte es durch Heidenreich und Uzun jeweils nur zum Anschlusstreffer.

Sooo: Die Zwischenrunde ist vorbei. Und das sind die Halbfinalisten: SC Capelle, BW Ottmarsbocholt, SV Stockum und Union Lüdinghausen. Besonders knapp war es zwischen BWO und der SG Selm: gleich viele Punkte, gleiche Tordifferenz - nur die Gastgeber haben ein Tor mehr geschossen. In wenigen Minuten starten die Halbfinals: Stockum gegen BWO und Capelle gegen Union.

Und auch der Werner SC ist raus. Nach der 1:2-Niederlage gegen Capelle ist Schluss. Der SCC steht dagegen als zweiter Halbfinalist fest.

Der SV Stockum steht als erster Halbfinalist fest. Nach dem 1:0-Sieg über den SV Herbern ist er nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen. Für den SV Herbern ist das Turnier dagegen vorbei; genauso wie für Eintracht Werne. Die Mannschaft verliert gegen Union Lüdinghausen mit 2:3.

Der SC Capelle wahrt seine Chancen aufs Halbfinale. Mit 3:1 besiegte der SCC den VfL Senden. Für Senden dürfte das Turnier demnächst vorbei sein. Ein mickriger Punkt reicht wohl nicht, um ins Halbfinale einzuziehen.

Union Lüdinghausen und BW Alstedde trennen sich 2:2. Für BWA ist zweimal Milinkovic erfolgreich, bei Union treffen Rips und Uellendahl.

Der Werner SC verliert erneut. Diesmal mit 1:2 gegen die SG Selm.

Das klingt aber nicht mehr nach Helene Fischer: Zum 1:0 für Eintracht Werne gegen den SV Stockum kommt wieder der Torbonus-Song

zum Einsatz. Wenn's hilft...

Halbzeit in der Zwischenrunde: Auf den Rängen und auf dem Platz geht es eng zu. Ein klarer Favorit hat sich der vollbesetzten Halle noch nicht offenbart. Aber noch ist ja Zeit.

Union Lüdinghausen gewinnt! Und das auch noch gegen den SV Herbern. Am Ende heißt es 2:1 für Union. Gastgeber Ottmarsbocholt verliert mit 0:1 gegen den SC Capelle.

Eichhorst und zweimal Bacak sichern dem Werner SC den ersten Sieg in der Zwischenrunde. Die Gegentore von Tillmann und Reckmann reichen dem VfL Senden nicht für einen Punktgewinn.

Und neben dem Platz so? Die Grills verbreiten Düfte, die Boxen verbreiten Helene-Fischer-Klänge und die vollbesetzen Ränge verbreiten gute Stimmung. Zeit fürs Reporter-Frühstück: Currywurst mit Pommes. Nicht so viel Spaß haben die Jungs von Eintracht Werne. Nach der Klatsche gegen Alstedde steht die Eintracht mit dem Rücken zur Wand.

Stockum nimmt Kurs aufs Halbfinale: Das Team gewinnt auch sein zweites Spiel. Diesmal mit 2:1 gegen Union Lüdinghausen durch Tore von Sertan Uzun und Marcel Heidenreich. Das Gegentor erzielt Markus Rips. Im Anschluss siegt die SG Selm mit 1:0 gegen den SC Capelle und bleibt auch im zweiten Spiel ohne Gegentor. Torreicher ist dagegen der 4:1-Sieg von BW Alstedde gegen Eintracht Werne. Lokretz, Ruman, Freimann und Turan besorgen die Tore für BWA, der zwischenzeitliche Ausgleich kommt von Saado.

Jetzt lesen

Die ersten Partien sind gespielt: Stockum besiegt Alstedde mit 2:0 durch Tore von Christopher Eulich und Tim Köhler. Im zweiten Spiel trennen sich SG Selm und VfL Senden mit einem torlosen Unentschieden. Der SV Herbern besiegt Eintracht Werne knapp durch ein Tor von Sebastian Schütte. Gastgeber Ottmarsbocholt gewinnt gegen den Werner SC mit 2:1.

Die erste Partie läuft.

 

Lesen Sie jetzt