D-Jugend des SVH in Selm chancenlos

HERBERN Eine klare Niederlage kassierten die D-Junioren des SV Herbern bei Grün Weiß Selm. Der Gastgeber kam in der ersten Hälfte besser mit der schwer bespielbaren Asche klar und schoss sich folgerichtig zur Pause eine 2:0-Führung heraus.

von Von Lenneke Lenfers-Lücker

, 22.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Im zweiten Abschnitt steigerte sich das Team von Trainer Christian Adamek und zeigte deutlich mehr Engagement. So entstanden durch Yannik Havers, Marcel Pottmeier und Jens Steffen auch Chancen, die aber ungenutzt blieben. So ging die 3:0-Niederlage letztendlich in Ordnung, da die erste Hälfte völlig verschlafen wurde. Die Möglichkeit zur Wiedergutmachung besteht bereits am kommenden Samstag, 24. November, gegen Union Lüdinghausen. Anstoß am heimischen Kunstrasenplatz ist um 14 Uhr.

Im zweiten Abschnitt steigerte sich das Team von Trainer Christian Adamek und zeigte deutlich mehr Engagement. So entstanden durch Yannik Havers, Marcel Pottmeier und Jens Steffen auch Chancen, die aber ungenutzt blieben. So ging die 3:0-Niederlage letztendlich in Ordnung, da die erste Hälfte völlig verschlafen wurde. Die Möglichkeit zur Wiedergutmachung besteht bereits am kommenden Samstag, 24. November, gegen Union Lüdinghausen. Anstoß am heimischen Kunstrasenplatz ist um 14 Uhr.

Lesen Sie jetzt