Damen des TC Blau-Weiß verlieren gegen Hiltrup erneut knapp

Tennis: Münsterlandliga

Gegen den Tabellenzweiten 1.TC Hiltrup reichte es für die Werner Teenis-Damen erneut nicht zum Sieg. Mannschaftsführerin Katrin Gößl zeigt sich trotz abermaliger 4:5-Niederlage zufrieden.

von Marcel Schürmann

Werne

, 23.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Damen des TC Blau-Weiß verlieren gegen Hiltrup erneut knapp

Kristina Gößl legte eine furiose Aufholjagd hin. Greis (A) © Greis

Auf die drei Auswärtserfolge zum Start in die Saison in der Münsterlandliga folgten für die Tennisdamen des TC Blau-Weiß Werne zuletzt zwei Heimpleiten. Gerade die Niederlage vor einer Woche gegen den TCT Rheine schmerzte noch eine Weile nach. „Wir hätten am Ende genauso der glückliche Sieger sein können“, befand TCBW-Mannschaftsführerin Katrin Gößl nach der 4:5-Niederlage. Mit dem Ziel, es im Heimspiel gegen den favorisierten Tabellenzweiten, 1. TC Hiltrup, besser zu machen, gingen die Damen des TCBW in das Match.

Nach den Einzeln stand es 3:3 unentschieden, so mussten in den Doppeln also mindestens zwei Siege für den möglichen Gesamtsieg her. Das untere Paar um Katrin Gößl und Amelie Korte fuhr auch einen Sieg (6:2 und 6:3) ein, doch die anderen beiden Doppel gingen leer aus. „Die beiden verlorenen Doppel waren trotz deutlicher Ergebnisse sehr knapp. Im ersten Doppel ging jedes Spiel über Einstand und am Ende standen auch wieder zwei Spielstunden auf der Uhr“, haderte Katrin Gößl nach dem Spiel.

Kristina Gößl holt mehrere Rückstände auf

Besonders zu erwähnen war für sie aber das Match von Kristina Gößl an Position eins. „Sie lag im ersten Satz bereits 2:5 zurück und auch im zweiten Satz holte sie noch einen 3:5-Rückstand auf“, lobte Katrin Gößl ihre zwei Jahre jüngere Schwester.

„Es ist sehr ärgerlich, an zwei Spieltagen hintereinander so knapp am Sieg zu scheitern. Nach kurzer Enttäuschung sind wir aber dennoch zufrieden. Mit so einem knappen Ergebnis hatten wir gegen Hiltrup nicht gerechnet“, so Katrin Gößl weiter. Beendet ist die Saison für die Damen des TCBW noch nicht. Den letzten Spieltag bestreiten sie auf heimischer Anlage am kommenden Sonntag, 30. Juni, um 10 Uhr gegen den TC Grün-Weiß Mesum.

Die Spiele: Einzel: Kr. Gößl 7:5 7:5; Steinkuhl 3:6 6:7; Ka.- Gößl 2:6 3:6; Korte 0:6 1:6; Malicha 6:1 6:2; V. Gößl 6:4 6:0; Doppel: Kr. Gößl/V. Gößl 2:6 1:6; Steinkuhl/Malicha 3:6 4:6; Ka. Gößl/Korte 6:2 6:3

Lesen Sie jetzt