Das war großes Kino, TV Werne! Chapeau für diesen Werner Stadtlauf!

hzWerner Stadtlauf

Der Werner Stadtlauf ging ohne Probleme über die Bühne. Ein riesen Event, was über den ganzen Tag für strahlende Gesichter in Werne sorgte. Unser Autor findet, das kann man mal erwähnen.

Werne

, 15.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Was war denn das für ein 19. Werner Stadtlauf, bitte? Gutes Wetter, was sich gerade noch einpendelte im Bereich „nicht zu heiß“. Tausende glückliche Zuschauer, viele lachende Kinder, starke Läufer und eine neue Strecke, die für viel Freude sorgte. Da kann man schon mal den Hut ziehen. Chapeau an den Ausrichter, den TV Werne!

Was der Verein an diesem Samstag in Werne abgeliefert hat, war aller Ehren Wert. Rund 1200 Teilnehmer an den Start gelockt, eine neue Strecke konzipiert, die für Begeisterung sorgte bei vielen Teilnehmern und Zuschauern und keine nennenswerten Zwischenfälle.

Ein Beispiel, wie der TVW mögliche Zwischenfälle schnell löste: Kurz nach dem Start der Stadtlauf-Strecke gab es nach wenigen Metern eine Stelle auf dem Boden vor der Einfahrt zur Tiefgarage am Roggenmarkt, wo ein Loch klaffte. Eine mögliche Stolperfalle für die Läufer, die große Verletzungsgefahr mit sich brachte. Was war die einfache und pragmatische Lösung? Die eingeteilten Ordner an der Stelle stellten sich einfach auf das Loch. Die Läufer mussten zwar um die Ordner herum laufen, aber die Gefahrenstelle wurde so gesichert.

Gutes Management und ein reibungsloser Ablauf

Ansonsten zeigte sich der Veranstalter von seiner besten Seite: Ausreichend T-Shirts für die teilnehmenden Kinder, genügend Getränke für die Läufer, wachsame Ordner, die für freie Bahn sorgten und ein gutes Management, was einen reibungslosen Ablauf organisierte. Das kann man schon mal erwähnen!

Einziger Wermutstropfen - für den der TV Werne aber nichts kann: die zahlreichen Baustellen im Innenstadtbereich. Sie nahmen etwas Platz weg, sorgten nicht für die schönsten Bilder, aber standen ansonsten komplett im Schatten des Events. Bis zum 20-jährigen Jubiläum im kommenden Jahr, rechnet „Mister Stadtlauf“ Dirk Böhle damit, dass die Baustellen verschwunden sind.

Perfekte Wetterbedingungen

Dass der TV Werne es dann noch geschafft hatte für perfekte Wetterbedingungen zu sorgen über den ganzen Tag, war das i-Tüpfelchen eines grandiosen Werner Stadtlauf. Darauf ein erneutes Chapeau meinerseits!

Lesen Sie jetzt