Dem Werner SC winkt am kommenden Spieltag die Tabellenführung

Fußball-Bezirksliga

Da sind es plötzlich nur noch drei Punkte. Weil der Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga, der SC Husen-Kurl, mit 0:1 gegen Langschede verloren hat, ist der Werner SC nur noch einen Sieg von der Tabellenführung entfernt. Gewinnt der Sportclub sein Heimspiel gegen Wethmar und verliert Husen-Kurl überraschend beim abstiegsbedrohten SuS Oberaden, winkt dem WSC die Tabellenführung.

WERNE

, 10.03.2014, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wernes Marc Schwerbrock (Nr. 8) hatte am Sonntag in Kamen einen schweren Stand.

Wernes Marc Schwerbrock (Nr. 8) hatte am Sonntag in Kamen einen schweren Stand.

„In der vergangenen Saison wäre das ein Treppenwitz gewesen“, sagt Wethmars Spielertrainer Alexander Lüggert. Der Coach des Tabellenzweiten hat großen Respekt vor dem Gegner aus der Lippestadt. „Der WSC hat einen brutalen Willen. Das ist ein Team, das Spiele auch in der 88. oder 90. Minute gewinnt. Individuell hat die Truppe einige Raketen zu bieten. Und auch taktisch ist Werne durch Trainer Kurtulus Öztürk gut aufgestellt.“  Ähnlich wie sein Trainerkollege Alexander Lüggert hat Öztürk lobende Worte für den Gegner übrig. „Westfalia hat ein starkes Team. Dort wird akribisch gearbeitet. Uns aber zu bezwingen, ist derzeit schwierig.“ Mit „Raketen“, die Alexander Lüggert im Kader des WSC sieht, dürfte der Wethmar-Coach das Dreieck Chris Thannheiser, Daniel Durkalic und Marc Schwerbrock meinen. Letzterer zeigte am Sonntag in Kamen einen schwachen Auftritt. Seine Standards fanden keinen Abnehmer, seine Pässe landeten beim Gegner. Einige Werner Anhänger an der Seitenlinie schimpften.Als Formtief würde Kurtulus Öztürk die Phase von Marc Schwerbrock nicht bezeichnen. „Ich sehe bei jeder Trainingsarbeit, wie hart er arbeitet. Selbst wenn er mal kein gutes Spiel macht, legt er sich ins Zeug. Marc ist ein Spieler, der 89 Minuten unauffällig spielen kann, mit einer Aktion aber das Spiel entscheidet.“ Der Werner Coach adelt seinen Spielmacher als Kicker, „dessen Qualitäten in der Bezirksliga nur selten zu finden sind“. Im Spitzenspiel gegen Wethmar am Sonntag kann Schwerbrock diese Qualitäten wieder unter Beweis stellen. 

Lesen Sie jetzt