Der nächste LippeBaskets-Neuzugang kommt vom Regionalliga-Meister

hzLippeBaskets Werne

Die LippeBaskets Werne haben ihren dritten Neuzugang sicher. Dieser bringt viel Erfahrung mit und hat letzte Saison sogar schon in Werne gespielt - aber da noch als Gegner der LBW.

von Isabell Michalski

Werne

, 16.08.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am vergangenen Mittwoch präsentierten die LippeBaskets ihren dritten Neuzugang der Sommerperiode. Nach Simon Bennet und Alex Grudev kommt nun ein Spieler mit viel Regionalliga-Erfahrung in das Team von Christoph Henke.

Die LippeBaskets verpflichteten für die neue Spielzeit Christian Dreißig (33) vom BSV Wulfen. Dreißig ist mit seinen 33 Jahren ein erfahrender Spieler, der die Werner nicht nur unter dem Korb auf der Centerposition unterstützen wird. Auch von der Flügelposition aus kann Dreißig spielen, der einen guten Zug zum Korb hat. Im vergangenen Jahr lief er noch für den Ligakonkurrenten und letztjährigen Meister BSV Wulfen auf. Bereits zum Ende der vergangenen Saison konnte Dreißig Werner Luft schnappen als er in der Ballspielhalle vor rund 650 Fans mit seinem Team des BSV Wulfen ein packendes Spiel ablieferte und trotz einer 86:88-Niederlage den Aufstieg in die erste Regionalliga bejubeln konnte.

Der Kontakt zu den LippeBaskets kam dann über den ehemaligen Werner Spieler Jordan Rose, den Dreißig aus unzähligen Duellen kennt.

Viele Angebote für Dreißig

Für den 33-jährigen Lehrer, der in Münster wohnt, kamen neben den LippeBaskets zunächst noch weitere Vereine in Frage. Beispielsweise die SG Telgte Wolbeck Baskets, die als Oberligameister nun Gegner der Werner in der zweiten Regionalliga sein werden. Letztendlich setzten sich die LippeBaskets auch und gerade wegen ihres netten und familiären Umfeldes gegen andere interessierte Vereine durch. „Trotz der weiteren Distanz hat es mir hier am besten gefallen. Das Team hat eine gute Qualität und ist sehr sympathisch“, sagte Dreißig.

Er blickt bereits mit Vorfreude auf die kommende Spielzeit: „Ich möchte eine coole Zeit mit der Mannschaft und auch den Verantwortlichen haben.“ Dann scherzt er: „Sportlich möchte ich aufsteigen“, was nicht nur Dreißig sondern auch den Sportlichen Leiter, Jens König, zum Lachen brachte. „Spaß beiseite. Wir sind Realisten und möchten eine gute Saison spielen. Wenn wir im oberen Drittel landen, wäre das schön“ sagt Christian Dreißig.

Auch Jens König zeigt sich zufrieden über die dritte Neuverpflichtung. „Wir freuen uns über einen erfahrenen Spieler, der eine angemessene Größe für einen Basketballer hat. Christian wird uns mit seiner Erfahrung sehr helfen. Wir werden noch viel Freude an ihm haben und er ist eine tolle Unterstützung.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt