Der WTC wird mit 126.400 Euro vom Land gefördert

Tennis

Der WTC hat einen weiteren großen Schritt gemacht in Richtung der vier Ganzjahresplätze mit Flutlichtanlage. Jetzt hat der Tennisverein auch die Unterstützung vom Land NRW bewilligt bekommen.

Werne

06.05.2020, 06:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bald können die WTC Herren rund um Max Havers auf modernen Anlagen spielen.

Bald können die WTC Herren rund um Max Havers auf modernen Anlagen spielen. © Helga Felgenträger

Seit mehr als zwei Jahren beschäftigt sich der Vorstand des Werner TC mittlerweile intensiv mit dem Bau von vier Ganzjahresplätzen mit Flutlichtanlage. „Wir wollen durch die Umsetzung innovativer Ideen auch in Zukunft mit seiner Clubanlage ein moderner und zukunftsorientierter Tennisclub bleiben“, erklären die Verantwortlichen.

Jetzt lesen

Nun bekommt der WTC dazu auch Unterstützung vom Land NRW. Die beantragten Mittel aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ zur Sanierung und Modernisierung von Sportstätten wurden jetzt zur Freude des WTC genehmigt.

Ministerium will einen spürbaren Beitrag leisten

Das Ministerium will mit den erteilten Förderentscheidungen den Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen. Es hat sich zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung der Sportstätten in NRW zu leisten, um den Sanierungsstau der Vereine zu reduzieren. Dies wird mit dem Förderprogramm in Höhe von 126.400 Euro beim WTC 75 gelingen.

Jetzt lesen

Durch die lange Vorplanung dieser Großsanierung kann in absehbarer Zeit bereits mit dem Bau der Plätze begonnen werden. Der WTC 75 sei voraussichtlich der erste Verein im Umkreis, in dem noch in diesem Jahr auf modernen Ganzjahresplätzen mit Flutlicht Tennis gespielt werden könne, berichten die Verantwortlichen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt