Derbysieger LippeBaskets: Die Werner Basketballer besiegen die HammStars im Pokal

hzBasketball: WBV-Pokal

Mit 84:75 besiegen die LippeBaskets die HammStars und ziehen in die nächste Runde des WBV-Pokals ein. Die Werner bestimmten das Spiel und ließen sich die Führung nicht nehmen.

Werne

, 24.11.2019, 15:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Derbysieger, Derbysieger, hey hey“, hallte es am Samstagabend in der Hammer Turnhalle. Die Mannschaft der LippeBaskets Werne tanzten, sprangen und sangen mit ihren mitgereisten Fans nach dem 84:75-Sieg (41:28) im Pokal gegen den Tabellenführer der 2.Regionalliga 2, die TuS HammStars, während die Gastgeber bereits Minuten nach dem Ende in die Kabine gegangen war.

WBV-Pokal

HammStars - LippeBaskets

84:75 (41:28)

Hamms Trainer Ivan Rosic sprach nach der Partie zwar von einem „Super Testspiel“, dennoch war das Ausscheiden der Hammer etwas überraschend. Das Team der HammStars ist mit zahlreichen Importsspielern geschmückt. Werne zeigte mit eigenen Jugendspielern und erfahrenen Akteuren eine geschlossene Mannschaftsleistung.

LippeBaskets setzen sich erst in der Overtime durch

Die Mannschaften lieferten sich einen richtigen Krimi. Erst in der Overtime setzten sich die Werner durch. Bis auf einen 0:2-Rückstand zu Anfang des Spiels waren die Werner immer in Führung und hatten das Spiel eigentlich unter Kontrolle.

Jetzt lesen

Die LippeBaskets starteten bärenstark im ersten Viertel. Sie verteidigten gut und trafen in der Offensive. So spielten sich die Werner einen 24:13-Vorsprung heraus. Hamm hatte dem Werner Lauf zunächst nichts entgegenzusetzen. Als Youngster Niko Tilkiaridis mit einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf den Werner Anhang und seine Mannschaft zum Jubeln brachte, reagierte Hamms Coach Ivan Rosic beim Stand von 41:26 für Werne mit einer Auszeit.

Doch auch danach gelangen Hamm lediglich zwei Punkte. So hielt Werne die Hausherren zur Halbzeit bei 28 Punkten. Ein Indiz für die exzellente Defensearbeit in der ersten Hälfte. Im dritten Viertel kam es dann zu einer kleinen Schwächephase bei den LippeBaskets. Hamm kam nach 25 Minuten mit einem Zwei-Punkte-Wurf durch Aaron Bowser auf 38:46 ran. Wernes Coach Christoph Henke nahm eine Auszeit.

Jan König zeigt eine überragende Leistung

In dieser Phase zeigte Wernes Spielertrainer der zweiten Mannschaft Jan König, warum er so wichtig für die Werner sein kann. Er traf zunächst einen Dreier und punktete kurz darauf mit einem spektakulären Korbleger gegen zwei Verteidiger. „Jan hat dem Spiel zwischendurch Sicherheit gegeben. Das war in den Phasen, wo es eng wurde, wichtig für die jungen Spieler“, sagte Henke nach dem Spiel.

Nicht nur König zeigte eine starke Leistung. Der Sieg war dem kollektiven Auftritt der Werner geschuldet. Auch Simon Bennett und Janne Brommisch übernahmen in der Offensive Verantwortung. Trotz eines 58:45-Vorsprungs im letzten Viertel durfte man die HammStars nicht abschreiben. Im Gegenteil: Sie bewiesen Moral und starteten im letzten Viertel eine Aufholjagd. 18 Sekunden vor dem Ende glich Hamm aus.

Das Duo Bennett und Bromisch führt die Werner in der Overtime

Bitter für Werne: In dieser Phase mussten die Point Guards Tilikiaridis, König und Wiedey mit dem fünften Foul vom Feld. Nach dem Tilkiaridis den letzten möglichen Punkt vergab, ging es in die Overtime. Dort führte das Duo Bennett und Brommisch das Team an. Zunächst traf Bennett für Drei, danach legte der erst 19-jährige Brommisch mit einem Dreier und einem Korbleger nach. „Ich war in der Phase etwas nervös, aber Simon hatte durch seinen Dreier etwas Druck rausgenommen. Er hatte dadurch auch seinen Anteil an meinen Punkten am Ende“, erklärte Brommisch.

Die HammStars trafen dagegen nichts mehr, sodass die Overtime deutlich an die Werner ging, die danach ausgelassen feierten. „Es ist eine schöne Sache, dass wir im Achtelfinale sind. Das nehmen wir mit und gehen in zwei Wochen mit ordentlich Selbstbewusstsein in das Meisterschaftsspiel gegen Hamm“, sagte Henke.

LippeBaskets: Wiedey ( 3), Tilkiaridis (4), König (19), Mersch (3), Brommisch (17), Rupprecht (17), Brüggendieck (1), Dreißig (6), Brakowski, Bennett (14)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt