Ein bisschen Normalität: Beim Werner TC 75 laufen die Vorbereitungen auf die Sommersaison

Tennis

Das Coronavirus macht regulären Spielbetrieb im Sport derzeit unmöglich. Dennoch bereitet sich der WTC 75 derzeit auf die Sommersaison vor - denn die beginnt laut Spielplan in knapp über einem Monat.

Werne

24.03.2020, 09:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jens Kemke soll die Herren 40 des WTC 75 als Nummer eins anführen.

Jens Kemke soll die Herren 40 des WTC 75 als Nummer eins anführen. © WTC 75

Nach der Saison ist vor der Saison: Die Vorbereitungen der Sommerspielzeit laufen beim Werner TC 75 auf Hochtouren, nachdem die Wintersaison wegen des Coronavirus beendet worden war. Die Auslosung der Spielpläne wurde planmäßig im Wettspielportal nuLiga veröffentlicht.

Der Werner TC 75 hat vor, in diesem Sommer mit 24 Mannschaften am offiziellen Spielbetrieb teilzunehmen. Die zwölf Teams im Erwachsenenbereich verteilen sich dabei auf alle Altersklassen und Spielklassen.

Aushängeschilder in der Verbandsliga

Die Aushängeschilder dieses Sommers sind die beiden Verbandsligateams der Damen 55 und der Herren 40. Die Damen 55 stiegen im vergangenen Jahr aus der Münsterlandliga auf und treten mit dem bewährten Team mit Anke Bögge, Gerda Wohl, Marlies Walter, Marita Hansmann, Sabine Suttorp, Hedwig Kozlowski und Anita Hoyer an.

Die Herren 40 wechselten mit den beiden Vorstandmitgliedern Christian Walter und Ralph Flemming von TuRa Bergkamen zurück zum WTC 75 in die Verbandsliga. Die Meldeliste führt mit der Leistungsklasse fünf Jens Kemke an. Die weiteren fünf Spieler der Herren 40 sind Christian Schabram, Christian Walter, Thorsten Brümmer, Ralph Flemming und Tobias Wietschorke. Auch sie haben alle einstellige Leistungsklassen. Frank Guretzky, Michael Fliescher und Ralf Hegemann folgen mit Leistungsklassen von zehn und elf.

Jetzt lesen

Trotz der unsicheren Situation um das Coronavirus befindet sich die Instandsetzung der Tennisanlage im Dahl im Zeitplan. Beim WTC 75 werden dazu unterdessen keine Mitglieder-Arbeitsstunden mehr geleistet: Die Tennisplätze werden von einer Platzbaufirma generalüberholt, die keinen Einschränkungen unterliegt.

Nur die Sichtschutzplanen fehlen

Der Platzwart hat ebenfalls seine Arbeit wieder aufgenommen. Vor der Eröffnung der Tennisanlage sind nur noch die Sichtschutzplanen aufzuhängen. Laut Spielplan soll die Sommersaison für den WTC 75 am 29. April mit einem Heimspiel der Herren 65 auf der Anlage im Dahl beginnen.

Der Westfälische Tennis-Verband will die Entwicklungen der nächsten Wochen aber genau beobachten. Ob und wann der Spielbetrieb überhaupt stattfinden kann, ist unklar.

Lesen Sie jetzt