Ein Sieg für Platz drei: Schwelmer Wundertüte ist zu Gast bei den LippeBaskets

hzBasketball: 2. Regionalliga

Endlich wieder Heimspiel - und was für eins: Am Wochenende spielen die LippeBaskets gegen die RE Baskets Schwelm. Mit einem Sieg könnten die Werner auf Platz drei springen.

von Isabell Michalski

Werne

, 13.02.2020, 15:23 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Rahmen der Ladies Night empfangen die LippeBaskets die RE Baskets Schwelm. In der Vergangenheit waren das bereits regelmäßig spannende Spiele, nun kommt es zum direkten Duell um Tabellenrang drei.

2. Regionalliga (2)

LippeBaskets – RE Baskets Schwelm

Beide Teams haben vor der Begegnung neun Siege bei sechs Niederlagen auf ihrem Konto. Die LippeBaskets weisen bis dato eine um drei Zähler bessere Korbdifferenz auf, nun kommt es zum Kracher zwischen beiden Teams. Der Sieger der Partie setzt sich auf den dritten Tabellenrang. Für Christoph Henke ist die Platzierung derzeit allerdings nicht von besonders großer Bedeutung: „Wir spielen nicht auf eine Platzierung hin. Wichtiger ist der direkte Vergleich“, sagt Christoph Henke.

Schwelmer Team gleicht einer Wundertüte

Wie Christoph Henke vor der Partie berichtet, tritt Schwelm mit „zwei Gesichtern“ auf. „Da ist zum einen das Heimgesicht und zum anderen das Auswärtsgesicht“, sagt Henke. Zeitgleich spielt morgen die erste Schwelmer Mannschaft bei den WWU Baskets in Münster, somit werden potentiell Leistungsträger nicht in Werne auflaufen können.

Doch auch im Hinspiel schlugen sich die Werner mit Bravour, als sie gegen eine stark besetze Schwelmer Mannschaft, die mit ProB-Spielern gespickt war, nur knapp mit 46:52 verloren. „Auch die kleinen Kader hatten Spiele, in welchen sie Siegchancen hatten. Daher sollte man das nicht als Gradmesser nehmen“, mahnt Christoph Henke.

Jetzt lesen

Die Fehler aus der Begegnung in der Hinserie haben die LippeBaskets aufgearbeitet. Christoph Henke erklärt: „Im Hinspiel haben wir es nicht geschafft ordentlich zu punkten. Das müssen wir besser machen.“ Dazu haben die LippeBaskets eine weitere Zielsetzung: „Wir haben die Chance eine kleine Serie zu starten, weil wir es endlich geschafft haben auswärts zu gewinnen.“ Nach Siegen gegen Dortmund Barop und beim SVD Dortmund, wäre ein Erfolg gegen Schwelm der dritte Sieg in Folge.

Jetzt lesen

Die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Partie stimmen bereits. Aufgrund der Ladies Night werden die LippeBaskets vor vollen Rängen auflaufen. Christoph Henke freut sich über besondere Aktionen: „Es werden tolle Rahmenbedingungen für ein von der Tabelle interessantes Spiel.“

Erfreulich für die LippeBaskets: Nils Rospek ist nach auskurierter Krankheit unter der Woche wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen. Mitspielen wird ebenfalls Cajus Cramer, sodass die LippeBaskets mit einem gut besetzten Kader antreten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt