Er ist wieder da: Michael Schulte steht schon wieder auf dem Platz für den SV Herbern

hzSV Herbern

Eine schwere Verletzung sorgte für eine lange Pause bei Herberns Michael Schulte. Eigentlich sollte er die Hinrunde ausfallen - jetzt steht er schon wieder auf dem Platz.

Herbern

, 26.08.2019, 14:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Plötzlich stand sein Name auf dem Spielberichtsbogen. Michael Schulte im Einsatz für den SV Herbern. Vergangenen Mittwoch im Testspiel der ersten Mannschaft gegen den A-Ligisten VfL Sassenberg. 45 Minuten hat er gespielt, musste dann runter. Zu seinem Unmut, wie Holger Möllers berichtete: „Der war zur Halbzeit schon angepisst, dass er rausmusste.“

Schulte ist motiviert, das merkt man ihm an. Bereits zu Beginn der Vorbereitung war er schon wieder mit der Mannschaft dabei, lief seine Runden um den Platz, während seine Mannschaftskollegen auf dem Platz ihre Testspiele bestritten. Zwischendurch kam auch ein mal ein Ball dazu, es wurde hochgehalten, locker gepasst. Anfang Juli erzählte er noch, dass er das erste Mal seit seiner Verletzung wieder vor einen Ball tritt.

Jetzt lesen

Ein kleines Wunder

Dass er nun, rund anderthalb Monate später, wieder auf dem Platz steht und wieder aktiv ist für die Herberner, gleicht bei der Geschwindigkeit seiner Genesung einem kleinen Wunder.

Erst im April hatte Schulte sich einen Muskelabriss im Oberschenkel beim Kreispokal-Halbfinale gegen den TuS Hiltrup zugezogen. Beim siegreichen Finale gegen Gievenbeck musste er von außen zugucken, konnte sich nur auf Krücken fortbewegen. „Als erstes Ziel setze ich mir da die Rückrunde in der nächsten Saison“, kündigte Schulte Ende Mai an.

Schulte musste zur Operation nach Kaiserslautern, auch zu den vergangenen Nachuntersuchungen. Ein weiter Weg, der sich jetzt gelohnt hat. „Der ist mega motiviert, wir müssen ihn ein bisschen bremsen“, erklärte Möllers am vergangenen Freitag noch. Doch am Sonntag stand Schulte schon wieder auf dem Platz - diesmal dann schon über 90 Minuten beim Saisonauftakt des SV Herbern II gegen die SG Selm. Er lieferte dort eine solide Partie ab, gab der Verteidigung der U23 des SVH Stabilität.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt