Erster Neuzugang: Werner SC stellt neuen Defensivspieler vor

hzFußball

Der Werner SC hat einen ersten Wintertransfer getätigt. Der neue Mann kommt von einem Westfalenligisten und ist Ersatz für Niklas Link, der den WSC zumindest temporär verlassen wird.

von Marcel Schürmann

Werne

, 16.12.2019, 15:40 Uhr / Lesedauer: 2 min

Fußball-Landesligist Werner SC hat in diesem Winter das erste Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Am Montagnachmittag teilte Thomas Overmann, Fußballchef beim Werner SC, mit, einen neuen Spieler verpflichtet zu haben.

Der 23-jährige Hasan Bastürk kommt vom Westfalenligisten BSV Schüren und ist in der Defensive flexibel einsetzbar. Bastürk kann in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld auflaufen.

Bastürk kennt viele Werner Spieler bereits

„Wir haben einen jungen, talentierten Spieler mit viel Qualität gesucht. Hasan bringt trotz seiner erst 23 Jahre sehr viel Erfahrung mit und passt sehr gut in unsere Mannschaft“, sagte WSC-Fußballboss Thomas Overmann im Gespräch mit dieser Redaktion.

Erster Neuzugang: Werner SC stellt neuen Defensivspieler vor

Bastürk (M.) kann flexibel in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. © MLZ

Dass der Werner SC den Spieler von einem Westfalenligisten loseisen konnte, führt Overmann auf die gute Saison zurück, die der WSC aktuell spielt. „Wir als Werner SC haben mit unserer starken Hinrunde natürlich auch auf uns aufmerksam gemacht“, sagte Overmann.

Jetzt lesen

Darüber hinaus kenne Bastürk bereits einige Werner Spieler aus gemeinsamen Zeiten in Auswahlmannschaften. Mit Yannick Lachowicz beispielsweise habe Bastürk in der Jugend schon bei RW Ahlen zusammengespielt. „Die kennen sich schon ganz gut und haben richtig Bock aufeinander“, so Overmann weiter.

56 Landesliga-Spiele in der Vita

In den Spielzeiten 2016/17 und 2017/18 bestritt Bastürk, der in seinem zweiten Seniorenjahr gleich mit dem BSV Schüren in die Westfalenliga aufgestiegen ist, bereits 56 Landesligaspiele.

Jetzt lesen

In diesem Jahr, seiner zweiten Westfalenliga-Saison, kommt der Defensivmann aber erst auf sechs Einsätze. „Ich weiß nicht, ob es verletzungsbedingt war, dass er in der Hinrunde nur so wenig gespielt hat“, sagte Overmann.

Holt der WSC noch mehr Winterneuzugänge?

Ob Bastürk der einzige Winter-Neuzugang bleibt, wollte Overmann nicht direkt bestätigen. „Wir haben jetzt erstmal einen Ersatz für Niklas Link, der uns ja für ein halbes Jahr verlässt. Das ist ausreichend“, so Overmann. „Wenn sich aber noch etwas ergeben sollte und interessante Spieler auf dem Markt sind, sprechen wir darüber.“

Link geht für ein Auslandssemster für ein halbes Jahr in die USA. Bastürk kann den Verteidiger laut Overmann „eins zu eins ersetzen“.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt